Auf Schadenersatz

Gemeinde Markt Allhau verklagt Kinderärztin

Burgenland
28.04.2024 06:00

Im Juni muss Ulrike Habeler vor Gericht. Der Grund: Die Gemeinde Markt Allhau fordert von der Medizinerin 70.000 Euro Schadenersatz, weil sie vor Jahren mobilisiertes Bauland noch nicht vollständig bebaut hat.

Begegnet man Dr. Ulrike Habeler in ihrem Element, dann erkennt man schnell, dass der Bergdoktor weibliche Konkurrenz bekommen hat. Wohlgemerkt: in Echt! Ihr Beruf ist für sie längst zur Berufung geworden. Vor mittlerweile zehn Jahren hat sich die gebürtige Markt Allhauerin, die viele Jahre als Oberärztin im St. Anna Kinderspital gearbeitet hat, auch den Traum von der eigenen Pädiatrisch-Geriatrischen Praxis erfüllt und damit für ein Novum in Österreich gesorgt.

Gerichtsverhandlung am 7. Juni
Ihrem Credo – niemals in Rente zu gehen – bleibt sie stets treu, wenngleich die Steine riesengroß sind, die der 60-Jährigen in den Weg gelegt werden. Am 6. Juni sitzt die Ärztin darum sogar auf der Anklagebank am Landesgericht Eisenstadt. Die Gemeinde Markt Allhau fordert von der Medizinerin 70.000 Euro Schadensersatz. Der tatsächliche Streitwert liege sogar bei rund 600.000 Euro, „aus Kostengründen und anwaltlicher Vorsicht“ gehe es aber um die wesentlich kleinere Summe, heißt es in der Begründung.

Große Visionen stießen auf viel Gegenwind
Wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass eine Gemeinde die eigene Kinderärztin verklagt, ist eine komplexe Geschichte, hat aber vor allem mit den großen Visionen der Ärztin zu tun, die es sich zum Ziel gesetzt hat, für junge Menschen gleichermaßen da zu sein, wie für alte Menschen. „Als Ärztin habe ich mich eingehend mit den positiven Wechselbeziehungen zwischen Kindern und alten Menschen beschäftigt – und dabei festgestellt, welche wunderbaren Auswirkungen die gegenseitige Fürsorge und der Austausch zwischen den Generationen hat“, erzählt Habeler.

Große Visionen brachten Ärztin viel Gegenwind
Die Eröffnung der 1. Österreichischen Pädiatrisch-Geriatrischen Praxis war allerdings nur eine Komponente. Die ursprüngliche Idee, auch ein Kinderheim unmittelbar neben der Ordination zu errichten, scheiterte – Bürgerversammlungen, Unterschriftenlisten und viel Gegenwind inklusive. 2022 bekam Habeler dann die Baugenehmigung für die Umsetzung eines Generationenprojekts, welches gemeinsam mit dem „Vereins JAZ - Jung & Alt Zusammenhalt, Österreichische Gesellschaft zur Förderung des intergenerationellen Zusammenhalts“ umgesetzt werden sollte.

Zitat Icon

Bei diesem Projekt geht es nicht ums Geld, sondern es geht um die Sache. Es geht darum, dass Jung und Alt zusammenhalten.

(Bild: Habeler)

Dr. Ulrike Habeler

2022 erfolgte der Spatenstich für die Dorfsiedlung
Der Spatenstich erfolgte, ein Haus wurde bereits errichtet. Auf 12.000 Quadratmetern sollte eine „Dorfsiedlung“ entstehen, wo junge und ältere Menschen ein Zuhause mit Rundum-Betreuung finden sollten, ganz nach dem Modell „Großfamilie“. Im Vordergrund sollte das gemeinschaftliche Miteinander stehen, welches von Wertschätzung und Nächstenliebe getragen ist.

Zinsen und Baupreise verzögerten Projekt
Wären dann nicht die Nachwehen der Pandemie, gestiegenen Baupreise und Zinsen dazwischen gekommen: Die Baubewilligung ist nach wie vor aufrecht, ebenso das Ziel von Habeler und ihren Partnern am Vorhaben festzuhalten. Allerdings zieht die Gemeinde jetzt eine vertraglich gesicherte Option, bei Nichtbebauung den Grund um 35 Euro pro Quadratmeter als leistbares Bauland weiterzuverkaufen. Den entgangenen Gewinn – Streitwert: 70.000 Euro – macht man eben jetzt vor Gericht geltend. Wohlgemerkt: Besagtes Rückkaufsrecht nur dann möglich gewesen wäre, wäre der Grund nicht an die Projektgesellschaft gegangen.

Gemeinde verweist auf laufendes Verfahren
Offiziell wollte man seitens der Gemeinde keine Stellung nehmen, da es sich um ein laufendes Verfahren handle. Der Anwalt von Habeler spricht hingegen von einer befremdenden Vorgehensweise, da sich das Projekt nur verzögere und nicht ad acta gelegt wurde. Die Medizinerin will die Zwistigkeiten jedenfalls „aussitzen“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
13° / 23°
heiter
9° / 24°
heiter
11° / 24°
wolkig
13° / 24°
heiter
10° / 23°
wolkig



Kostenlose Spiele