11.11.2018 14:02 |

Wohnhaus evakuiert

CO-Austritt: Aufmerksame Sanitäter schlugen Alarm

Dank ihrem geschulten Auge haben Sanitäter am Samstagabend im Wien wohl Schlimmeres verhindert. Die Helfer bemerkten im Zuge eines Routinetransportes eines älteren Ehepaares ins Krankenhaus den überraschend schlechten Gesundheitszustand der Pensionisten und wurden stutzig. Der nachalarmierte Notarzt sollte wenig später eine bedrohliche Menge an ausgetretenem Kohlenmonoxid in der Umgebungsluft feststellen. Das gesamte Wohnhaus musste daraufhin evakuiert werden, fünf Menschen wurden ins Spital gebracht.

Gegen 20 Uhr trafen die Sanitäter der Rettungsorganisation in der Wohnung des älteren Paares in der Piaristengasse im Bezirk Josefstadt ein. Die beiden Pensionisten sollten für eine ambulante Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort bemerkten die Helfer jedoch rasch, dass sich das Ehepaar in einem gesundheitlich stark beeinträchtigten Zustand befand, und alarmierten daraufhin einen Notarztwagen der Berufsrettung nach.

In diesen Fahrzeugen befindet sich stets eine Messsonde für Kohlenmonoxid an Bord. Beim Eintreffen schlug das Gerät Alarm, die Feuerwehr rückte an.

Fünf Menschen ins Krankenhaus gebracht
Das Gebäude wurde vorübergehend evakuiert und die Bewohner ins Freie gebracht. Das ältere Paar sowie eine dreiköpfige Familie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der Feuerwehr dürfte ein kleiner Fünf-Liter-Durchlauferhitzer, der sich ohne entsprechende Entlüftung in der Wohnung des Pensionistenpaares befindet, Ursache für den erhöhten Kohlenmonoxidwert gewesen sein. Nachdem die Gefahr gebannt war, konnten die übrigen Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter