Mo, 19. November 2018

Sorgerechtsverhandlung

18.10.2018 08:36

Angelina Jolie will „ihre Familie heilen“

Angelina Jolie und Brad Pitt, die bereits seit zwei Jahren getrennt sind, haben sechs gemeinsame Kinder: den 16-jährigen Maddox, den 14-jährigen Pax, die 13-jährige Zahara, die zwölfjährige Shiloh und die zehn Jahre alten Zwillinge Knox und Vivienne. Der langwierige Scheidungsprozess zog sich über die vergangenen Jahre hin. Nun wurden Verhandlungen gestartet, die die Sorgerechtsregelung für die Kinder entscheiden sollen.

Laut dem „People“-Magazin hat der gerichtseigene Gutachter, Dr. Stan Katz, die Begutachtung letzte Woche begonnen, nachdem die Dokumente am 12. Oktober eingereicht wurden. Und der gebe strikte Regelungen vor, die beide Elternteile befolgen müssten. Dabei gehe es nicht nur um Besuchszeiten, sondern auch um Fragen zur medizinischen Versorgung, um die Ausbildung der Kinder und andere Rechtsfragen, heißt es weiter.

Zudem werde der auf Familienrecht spezialisierte Gutachter in den nächsten Wochen zahlreiche Gespräche führen - nicht nur mit Brad Pitt, Angelina Jolie und den Kindern, sondern auch mit dem gesamten Umfeld der Familie. Im Austausch mit den Großeltern, Lehrern und Ärzten soll eine Lösung der Sorgerechtsfragen gefunden werden.

Erst vor Kurzem ersetzte Angelina ihre vorherige Anwältin Laura Wasser durch Samantha Bley Dejean, die die Schauspielerin ab sofort in den Scheidungsverhandlungen vertreten wird. „Angelina hat Samantha die Verantwortung für ihren Fall übertragen. Sie hat angefangen, sich auf Samanthas Kanzlei zu verlassen, und sie hielt es für das Beste, Samantha die Führung zu überlassen“, so ein Insider. „Angelina fokussiert sich darauf, ihre Familie zu heilen. Sie unterstützt auch weiterhin die Versöhnung der Kinder mit Brad.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Grausame Drohungen
Europas Königskinder in höchster Lebensgefahr?
Video Stars & Society
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.