Sa, 17. November 2018

WM-Kampf

17.10.2018 16:11

Showtime in USA: Vettel hofft auf heißen Endspurt

Weltmeister Lewis Hamilton steht vor der Krönung! Trotzdem will Sebastian Vettel beim Formel-1-Grand-Prix der USA in Austin die WM-Entscheidung noch einmal vertagen. Ja, der deutsche Ferrari-Pilot hofft noch auf einen heißen Endspurt. Schließlich warten ja noch vier Rennen.

„Wir werden weiterhin alles geben“, kündigte Vettel vor dem viertletzten Saisonrennen der Motorsport-Königsklasse am Sonntag (20.10 Uhr) an. 67 Punkte beträgt sein Rückstand auf den WM-Leader Hamilton. Aber der Deutsche sagt:  „Der Spirit ist ungebrochen, trotz allem.“ Natürlich wisse er, dass es bei der aktuellen Punktezahl schwierig sei. „Aber wir haben nicht mehr viel zu verlieren.“

Toto Wolff warnt vor Vettel
Mercedes-Teamchef Toto Wolff warnte deshalb noch einmal eindringlich vor dem letzten verbliebenen WM-Rivalen und forderte volle Konzentration. „Ferrari hat ein starkes Auto, und sie werden bis zur letzten Kurve in Abu Dhabi Vollgas geben“, betonte der 46-jährige Wiener. Nur reicht selbst das nicht gegen die „Silberpfeile“ und einen Hamilton, der mit seinem fünften WM-Triumph zu Argentiniens Formel-1-Ikone Juan Manuel Fangio aufschließen würde.

Sechs Siege in sieben Rennen
Mit sechs Siegen in den vergangenen sieben Rennen bzw. 168 von 175 möglichen Punkten katapultierte sich der 33-Jährige eindrucksvoll an die Spitze der Fahrerwertung. Und der 5,513 Kilometer lange Circuit of the Americas ist eine seiner bevorzugten WM-Strecken: Fünf der bisher sechs Rennen auf dem Kurs in Texas mit dem ikonischen Aussichtsturm (76 Meter) gewann der Brite bisher. Gelingt Hamilton in Austin nun der sechste Erfolg und sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas fährt auf Rang zwei ein, ist die WM vorzeitig entschieden.

Es braucht also schon ein Motorsport-Wunder, damit Ferrari heuer noch über den ersten Fahrertitel seit 2007, als der Finne Kimi Räikkönen Weltmeister wurde, jubeln darf. „Es ist eine Mission Impossible geworden, aber es ist noch nicht vorbei. Wir gehen in Austin nicht schon geschlagen an den Start, das muss man klar sagen“, meinte Teamchef Maurizio Arrivabene.

Supershow mit Britney Spears
Austin bietet in jedem Fall auch neben der Strecke eine große Show. Bruno Mars und Britney Spears werden den Fans bei ihren abendlichen Konzerten einheizen. Der Superstar heißt an diesem Wochenende aber ganz klar Hamilton. 2015 krönte er sich schon einmal in Texas zum Champion: Gleich in Kurve eins kurz nach dem Start sorgte er im Duell mit seinem damaligen deutschen Teamkollegen Nico Rosberg für klare Verhältnisse. Vettel hat dagegen erst einmal in Austin gewonnen, als er 2013 noch für Red Bull fuhr und zum vierten und bisher letzten Mal Weltmeister wurde.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.