So, 21. Oktober 2018

Preiskampf befürchtet

11.10.2018 11:22

In Graz droht jetzt ein Überangebot an Hotelbetten

Fast schon im Wochentakt werden in der Murmetropole in letzter Zeit neue Hotelprojekte vorgestellt. „Es ist viel auf einmal“, meint Dieter Hardt-Stremayr, der Chef von Graz Tourismus. Er befürchtet, dass es in der Stadt ein Überangebot an Betten geben könnte. Die Nächtigungszahlen sind heuer leicht rückläufig.

In Graz gibt es laut dem Tourismusverband 23 Vier-Sterne-Hotels, 30 Drei-Sterne-Häuser und elf Betriebe in der Ein- und Zwei-Sterne-Kategorie. Sie haben in Summe 3265 Zimmer. Das NH Hotel am Karmeliterplatz, das im Sommer eröffnet hat, ist da schon mitgerechnet. Hotels, die wie das frühere Grand Hotel Wiesler - es war das einzige Fünf-Sterne-Luxushotel in der steirischen Hauptstadt - auf eine Sterne-Klassifizierung verzichten, scheinen in dieser Statistik nicht auf.

Die Konkurrenz schläft nicht: Das Aiola Living - das Hotelprojekt von Gerald und Judith Schwarz - wird im Oktober fertig, im Dezember folgt das B&B-Hotel in Puntigam. Helmut Marko, der erst letztes Jahr das Lendhotel eröffnet hat, ist gerade dabei, das Schloßberghotel auszubauen. Beim Flughafen wird bis 2019 ein Amedia-Hotel hingestellt.

Das aktuell größte Projekt ist das 200-Zimmer-Hotel „The Rock“ im A2Z-Tower, der mit 75 Metern eines der höchsten Häuser von Graz sein und 2021 bezugsfertig wird. Auch hier ist Amedia der Betreiber. Und: Ins Dorotheum-Gebäude am Jakominiplatz soll ein Hotel der Kette Motel One einziehen.

Nächtigungs-Minus zeichnet sich ab
Die Zahl der Nächtigungen ist in Graz in den letzten Jahren zwar stetig gestiegen - knapp 1,2 Millionen waren es im Vorjahr -, heuer aber, so hört man, wird es ein Minus geben. „Der Sommer ist nicht gut gelaufen“, bestätigt Hardt-Stremayr.

Graz sei „eine Destination mit Wachstumspotenzial“, will der Touristiker nichts dramatisieren, aber: „Wenn es ein Überangebot an Betten gibt, drückt das auf den Preis, auf den Umsatz und die Wirtschaftlichkeit.“

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.