Mi, 17. Oktober 2018

Tibor Navracsics

04.10.2018 09:56

EU-Sportkommissar kennt Hirscher nicht!

  Sportkommissar Tibor Navracsics hat ambitionierte Pläne, will Übergewicht und Inaktivität bekämpfen, den Sport zur Integration nutzen. Nur bei den Skistars hat der Ungar noch Wissenslücken.  

„Wir wollen die Jugend wieder näher zum Sport bringen. Das ist gelungen“, zieht EU-Sportkommissar Tibor Navracsics von der ungarischen Fidesz-Partei positive Bilanz zur Europäischen Woche des Sports mit Zigtausenden Veranstaltungen, 2280  davon in Österreich: „Steigendes Übergewicht ist ein enormes Problem in Europa. Die meisten Menschen machen keinen Sport. Die Studien über Inaktivität und Alkoholkonsum sind deprimierend. Das müssen wir ändern.“

Weshalb er sich mit seinen für Gesundheit und Landwirtschaft zuständigen Kollegen zusammenschloss, um eine Strategie zu erarbeiten. Die fordert der 52-Jährige auch zum Thema Integration: „Es ist eines der brennendsten Themen, wie wir Flüchtlinge integrieren. Der Sport ist der effizienteste Weg dafür.“ So rief die EU etwa die „Be Inclusive Sport Awards“ ins Leben. 

„Ich fahre nie Ski“
Navracsics wünscht sich mehr große Sportevents in Europa, auch Olympische Spiele: „Wir müssen die Menschen davon überzeugen, dass sie eine Investition in die Zukunft sind. “Gefragt, welche österreichischen Sportler er kenne, kam der EU-Sportboss ins Stocken: „Hm. Da fällt mir nur Hans Krankl ein.“ Marcel Hirscher nannte er nicht. „Ich fahre nie Ski. Das ist ein Nachteil, denn es gibt sicher viele wichtige Athleten im Skisport.“

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.