Mi, 24. Oktober 2018

Waldhäusl fordert:

03.10.2018 08:13

„Jeder Hund muss Beißkorb tragen!“

Der Tod des kleinen Waris nach einer Rottweiler-Attacke in Wien rüttelt auf (siehe Seiten 14/15 unserer heutigen Printausgabe). Und noch ehe die Bundespolitik über eine Verschärfung der Bestimmungen für Hundehalter beraten hat, lässt der zuständige Landesrat aufhorchen. Gottfried Waldhäusl (FP) fordert eine Beißkorb-Pflicht für alle Hunde.

„Jeder Hundebiss ist einer zuviel“, steht für Waldhäusl fest. Und der tragische Fall in Wien habe gezeigt, dass Maßnahmen gesetzt werden müssen. „In Niederösterreich greifen wir daher jetzt durch“, kündigt der Tierschutz-Landesrat an: „Wir brauchen strengere Maßnahmen. Und ich denke da an eine generelle Beißkorb-Pflicht.“ Nur eine solche könne das größtmögliche Maß an Sicherheit gewährleisten, ist der Freiheitliche überzeugt. Mit diesem Vorschlag im Gepäck wird Waldhäusl auch zu dem von Ministerin Beate Hartinger-Klein angekündigten Runden Tisch reisen.

Dass er damit vor allem bei Freunden treuer Vierbeiner auf wenig Zustimmung hoffen kann, ist Waldhäusl klar: „Ich verstehe, dass Hundebesitzer eine generelle Beißkorb-Pflicht vielleicht für überzogen halten. Aber dadurch können Leben gerettet werden!“

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.