Mo, 17. Dezember 2018

Neuer Stützpunkt:

26.09.2018 21:14

„Gelbe Engel“ stehen vor dem Hubschrauber-Zuschlag

Das könnte für Zündstoff sorgen: Nicht mehr lange dürfte es dauern, bis eine Entscheidung gefallen ist, wer den dritten Notarzthubschrauber-Stützpunkt in der Steiermark besetzen wird. Die Ara Flugrettung und der Arbö sind nämlich aus dem Rennen ausgeschieden. Übrig bleibt einzig und allein der Öamtc als Anbieter.

24 Stunden lang muss der Notarzthubschrauber-Dienst zur Verfügung stehen, der als dritter Standort zwischen St. Michael i. O. und Knittelfeld eingerichtet werden soll. Die beiden anderen Stützpunkte werden ja bereits vom Öamtc bestückt. Sowohl der Öamtc als auch die Ara Flugrettung mit dem Arbö bewarben sich dafür.

Vom Land langte nun eine Absage für Ara/Arbö ein: „Bei der eingehenden Prüfung aller eingelangten Teilnahmeanträge durch die renommierte, vom Land Steiermark mit der Abwicklung des Verfahrens beauftragte Vergaberechtskanzlei ,Schiefer Rechtsanwälte GmbH’ musste festgestellt werden, dass das Konzept eines Anbieters nicht mit ausreichender Klarheit überprüfbar ist.“ In der Presseaussendung des Landes heißt es weiter: „Insbesondere gelang es diesem Bewerber nicht nachzuweisen, dass das Unternehmen in der Lage ist, in der für ein Notfallsystem notwendigen kurzen Zeit Fluggerät, Piloten, Schlüsselpersonal und Notärzte in ausreichender Zahl für einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb ausfallssicher zur Verfügung zu stellen.“ Da mit dem Öamtc nun nur noch ein Bewerber zur Stelle ist, sollte der Zuschlag für die „Gelben Engel“ nun rasch folgen. Seitens des Arbö gab es dazu gestern keine Stellungnahme.

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub
Nach Derby-Pleite
War‘s das mit Rapids Meister-Play-off-Ambitionen?
Fußball National
Sprit als Preistreiber
Teuerung im November weiter bei 2,2 Prozent
Wirtschaft
Europa League
LIVE ab 13 Uhr: Lostag für Rapid und Salzburg
Fußball International
Nur noch 50 Kilo
Mager-Drama um Julia Roberts
Adabei
Festnahme in NÖ
Asylwerber sitzt wegen Terrorverdacht in U-Haft
Niederösterreich
Steiermark Wetter
-4° / 1°
leichter Schneefall
-4° / 2°
bedeckt
-4° / 0°
leichter Schneefall
-3° / 0°
bedeckt
-3° / 1°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.