Mi, 19. Dezember 2018

Endlich geht´s los!

22.09.2018 19:43

Rad-WM mit Festakt vor Innsbrucks Hofburg eröffnet

Startschuss für die Rad WM 2018 in Tirol - „eine Sommersport-Veranstaltung, die es in dieser Größe noch nie in Tirol gegeben hat“: Das hoben LH Günther Platter und Sportreferent LHStv. Josef Geisler am Samstag Abend bei der Eröffnungsfeier der Straßenrad-WM in Innsbruck einmal mehr hervor. Im Zielareal im Bereich der Hofburg wurde gefeiert.

Als einzigartige Tiroler Tradition lud LH Platter im Rahmen der Veranstaltung auch zum Landesüblichen Empfang. Dieser wurde von der Schützenkompanie Ellbögen, der Bundesmusikkapelle Kirchbichl sowie zahlreichen Fahnenabordnungen der Tiroler Traditionsverbände durchgeführt. Zuvor waren bei einer bunten Radparade alte „Drahtesel“ und moderne Rennräder zu sehen, viele Einheimische hatten sich in den Sattel geschwungen, um dabei zu sein.

Tirol im Scheinwerferlicht
LH Platter: „Es ist mir eine Ehre und ein besonderes Anliegen, sie alle bei uns zu begrüßen und dies mit dem Landesüblichen Empfang zum Ausdruck zu bringen. Tirol steht in den kommenden Tagen im internationalen Rampenlicht. Mit voraussichtlich 500.000 Zuschauern entlang der Rennstrecken sowie den rund 200 Millionen radbegeisterten Fans an den Fernsehschirmen aus 150 Ländern ist die Rad WM eine weitere Chance, Tirol international zu präsentieren und als Rad- und Sportland zu positionieren.“ Platter freut sich auf ein Sportfest voller spannender Rennen, Emotionen und gemeinsamen Momenten. Den rund 1.000 Sportlern wünschte er eine unfallfreie WM.

Tirol als top Winter- und Sommerdestination
Welche Bedeutung die Rad-WM für das Sportland Tirol hat, betonte LH Platter: „Die Vielfältigkeit des Sportlandes Tirol spiegelt sich vor allem in der Durchführung unterschiedlichster Großereignisse wider. Unser Land hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sich die Sport-Infrastruktur sowie vorhandenes Know-how und Erfahrungswerte bestens für die Ausrichtung solcher Events eignen. Als Top-Wintersport-Destination hat Tirol bereits einen Namen. Unser Anspruch ist es, dies künftig auch für den Sommersport zu beanspruchen. Mit der Rad WM setzen wir jedenfalls ein Ausrufezeichen.“

Bevölkerung profitiert von Radwegen
Dass von Sportgroßereignissen nicht nur der Tourismus und die Wirtschaft profitieren sollen - im Rahmen der Rad WM wird von einer Wertschöpfung in Höhe von 25 Millionen Euro ausgegangen - sondern vor allem die Tiroler Bevölkerung, bekräftigte LHStv Geisler: „Die Radwegeoffensive des Landes ist voll in Fahrt: 80 Kilometer Radwege wurden bereits auf den neuesten Stand gebracht oder neu gebaut, weitere 155 Kilomter folgen demnächst. Mit dem Radrouting Tirol haben wir zudem eine zukunftsweisende multimodale Routenauskunft geschaffen. Vom Rückenwind der Rad WM profieren alle Tiroler.“

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Grausam und sinnlos“
Sechs Robbenbabys in Neuseeland enthauptet
Tierecke
„Pfoten helfen Pfoten“
Kater „Felix“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Al Ain überrascht
Sensation bei Klub-WM! River Plate verpasst Finale
Fußball International
Mourinho-Nachfolger
Solskjaer bis Saisonende Trainer von ManUnited!
Fußball International
Tirol Wetter
-4° / 3°
bedeckt
-5° / 2°
bedeckt
-7° / 1°
bedeckt
-5° / 2°
bedeckt
-7° / -1°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.