Mi, 23. Jänner 2019

IV-Studie

14.09.2018 08:30

Tiwag als unternehmerisches Flaggschiff

Die Tiwag sorgte im Geschäftsjahr 2017 für eine direkte Bruttowertschöpfung in Tirol von 340,5 Millionen Euro. Unter Berücksichtigung der indirekten Effekte aus Zulieferbeziehungen sowie der Einkommensverwendung sind es sogar 409,5 Millionen, so das Ergebnis einer umfassenden Studie der Industriellenvereinigung Tirol über die volks- und regionalwirtschaftlichen Effekte des Tiroler Landesenergieversorgers.

In den letzten zehn Jahren hat die Tiwag-Gruppe über 1,64 Milliarden Euro in Betrieb, Instandhaltung und Ausbau der Anlagen investiert „Knapp 80 Prozent davon fließen in die heimische Wirtschaft, vor allem der Bau und das Baunebengewerbe profitieren. Damit zählt die Tiwag zu den größten Investoren am Wirtschaftsstandort Tirol“, so LH Günther Platter.

Wasserkraft effizienter nutzen
„Die Studie zur Tiwag zeigt eindrucksvoll, welchen Beitrag die TIWAG für den Industrie- und Wirtschaftsstandort leistet. Eine sichere und auch konkurrenzfähige Stromversorgung war in der Geschichte der Tiroler Industrie immer von essentieller Bedeutung. Die Energieversorgung ist auch heute noch von zentraler Bedeutung für die Wirtschaft. Ein verlässlicher Partner der Tiroler Industrie ist dabei die TIWAG“, erklärt IV-Präsident Christoph Swarovski: „Der Energiebedarf wird weiter steigen und wenn wir den Umstieg auf die Erneuerbare Energie schaffen wollen, dann muss der Ausbau der heimischen Wasserkraft entschlossener vorangetrieben werden. Wir müssen unsere eigenen Ressourcen nutzen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
Doch kein Vorbild
Österreicher produzieren viel Hausmüll
Österreich
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Schön, aber gefährlich
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik
Nach Dschungelcamp:
Sibylle Rauch braucht psychologische Betreung
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Brutale Streif, verzweifelte Serena, Rapid im Pech
Video Show Sport-Studio
Crash bei Schneefall
Lkw-Lenker bei Unfall in Fahrerkabine eingeklemmt
Niederösterreich
Tirol Wetter
-6° / -1°
bedeckt
-9° / -2°
bedeckt
-8° / -2°
bedeckt
-8° / -2°
leichter Schneefall
-6° / -2°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.