Sa, 22. September 2018

Tage sind gezählt:

05.09.2018 12:51

Schrott fliegt endgültig aus dem Nationalrat

Der Mandatsverzicht des unter anderem wegen eines Fake-Gewinnspiels schwer unter Druck geratenen Tiroler ÖVP-Nationalratsabgeordneten Dominik Schrott ist abgewickelt. „Der Abgeordnete Schrott ist seit Mittwoch kein Abgeordneter mehr“, sagte Robert Stein, Leiter der Abteilung Wahlangelegenheiten der Bundeswahlbehörde.

Nun obliege es der Tiroler Landeswahlbehörde, Bundesrätin Elisabeth Pfurtscheller zur Abgeordneten zu bestellen. Sie war bei der Nationalratswahl im vergangenen Oktober als Spitzenkandidatin der Partei im Tiroler Oberland angetreten, wurde jedoch im Vorzugsstimmenwahlkampf von Schrott überflügelt. „Die Bestellung wird demnächst erfolgen“, erklärte Stein. Die Landeswahlbehörde müsse dies dann einerseits auf der Amtstafel kundtun und andererseits die Bundeswahlbehörde darüber informieren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.