Do, 18. Oktober 2018

OP? Ich doch nicht!

22.09.2018 06:00

Die richtig schrägen Beauty-Lügen der Stars

(Fast) Jeder tut es, aber keiner will darüber sprechen: Wenn es um die aufgebesserte Schönheit der Hollywoodstars geht, haben die oft ganz schön skurrile Ausreden parat. Und ganz besonders kreativ scheinen in diesem Fall die Kardashian-Schwestern zu sein ...

Irgendwas ist anders - das denkt man sich bei den Kardashians in regelmäßigen Abständen. Kein Wunder. Wie fast kein anderer Promi hat es diese Familie perfektioniert, das eigene Aussehen zu perfektionieren. Aber auch wenn man es Kim, Kourtney, Khloe, Kylie und Kendall deutlich ansieht, zugeben wollen sie die Besuche beim Beauty-Doc lieber nicht. Neuestes Beispiel: Khloe Kardashian.

Die zeigte sich zuletzt nämlich einem Schmollmund, der eindeutig nicht mehr gottgegeben war. Dass da der Arzt des Vertrauens ein wenig nachgeholfen haben könnte, davon wollte die 34-Jährige aber gar nichts wissen. Es seien „Schwangerschaftslippen“, die sich da in ihrem Gesicht aufgebaut haben. Wer noch nie etwas davon gehört hat: Laut Khloe würden die Lippen in der Schwangerschaft einfach voller aussehen. „Ich war schwanger. Manche Frauen bekommen Schwangerschaftslippen. Ich war eine von ihnen.“ Aha. 

Über ein ähnliches Frauenproblem kann auch Khloes Halbschwester Kylie Jenner ein Liedchen singen. Die 21-Jährige sah vor einigen Jahren nämlich nicht nur im Gesicht, sondern vor allem am Dekolleté noch irgendwie natürlicher aus. Von einer Busen-OP will das Küken des Klans aber nichts wissen. Vielmehr wäre die Menstruation schuld an ihren sexy Kurven. Auf Twitter schrieb sie dazu im letzten Jahr „von dieser Zeit im Monat“, in der die Brüste einfach größer wirken würden. Komisch nur, dass auch in den restlichen drei Wochen sich nix an Kylies Oberweite verändert ...

Meisterin der Beauty-Lügen ist jedoch Kim Kardashian. Die Frage, wie echt ihr mehr als praller Po tatsächlich ist, wehrt die 37-Jährige seit vielen Jahren mit mehr als kreativen Antworten ab. Vor einigen Jahren ließ sich die Reality-TV-Queen sogar ihr ausladendes Hinterteil röntgen, um zu beweisen, dass daran wirklich alles echt ist. Schnell wurden aber Stimmen laut, in die Kehrseite gespritztes Eigenfett könnte im Gegenteil zu Implantaten auf einem Röntgenbild nicht sichtbar sein. Daraufhin kam die Kurven-Beauty mit einer anderen einfallsreichen Erklärung ums Eck.

Sie habe Schuppenflechte und bekomme dafür ein Mittel verabreicht, so Kim zu ihren Fans. „Ich bekam eine Cortison-Spritze in meinen Hintern“, erklärte sie. „Einer meiner Nachbarn war Dermatologe im Cedars Krankenhaus. Ich ging zu ihm und er meinte: ,Es besteht die Möglichkeit von Eins zu einer Million, dass du eine große Beule im Hintern bekommst‘. Und natürlich bekam ich eine riesige Beule im Hintern.“ Das sei auch der Grund, warum die Leute spekulieren, dass sie Implantate im Po habe.

Besuchen beim Beauty-Doc ebenfalls nicht abgeneigt ist Renee Zellweger. Schon länger ranken sich Gerüchte um diverse Eingriffe der Schauspielerin. So richtig brodeln begann die Gerüchteküche allerdings, als die „Bridget Jones“-Darstellerin 2014 mit völlig veränderten Gesichtszügen über einen roten Teppich schritt. Von Pausbäckchen und Schlupflidern, für die die Schauspielerin von ihren Fans so geliebt wurde, war plötzlich keine Spur mehr in Zellwegers Gesicht. Dennoch behauptete die 46-Jährige felsenfest: „Ich lebe einen anderen, glücklichen, sehr erfüllenden Lebensstil und finde es toll, dass man das sehen kann.“

Als süße „Charmed“-Hexe Paige spielte sich Rose McGowan Ende der 90er in die Herzen ihrer Fans. Schon damals war bei der heute 44-Jährigen nicht mehr alles naturgegeben, denn ein Autounfall hatte einen chirurgischen Eingriff notwendig gemacht. Doch bei einer Beauty-OP blieb es nicht, wie sich am Gesicht der Schaupielerin mittlerweile ablesen lässt. In ihrer Biografie gab McGowan schließlich zu: Nicht ein Autounfall, sondern eine OP, um ein Problem mit ihren Kieferhöhlen zu beseitigen. Dabei habe der Chirurg versehentlich die Haut unter ihrem rechten Auge punktiert, was sie zu einer Reihe korrigierender Operationen gezwungen habe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.