29.08.2018 15:34 |

Frohnleiten atmet auf

Endlich gefasst! Letzter Wurf des „Eierwerfers“

Eine Gemeinde atmet auf! Der „Eierwerfer“ von Frohnleiten ist nach monatelanger Suche endlich ausgeforscht...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit Jahresbeginn hielt der Unbekannte die Polizei auf Trab, zumindest 20 Mal wurden Hausfassaden, Auslagen und Türen mit Eiern beworfen. Ob alle Vorfälle auf das Konto des Mannes gehen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Er zeigt sich bisher teilgeständig.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 8°
wolkig
-0° / 6°
stark bewölkt
-4° / 9°
wolkig
-1° / 4°
stark bewölkt
-3° / 2°
Schneefall