So, 23. September 2018

Kurzes Intermezzo

26.08.2018 07:00

Kaltfront über Tirol: Schneefall mitten im Sommer

Eine Kaltfront liegt seit Samstag über Tirol. Das führt dazu, dass es am Sonntag bis auf 1500 Meter herunter schneien kann. Oberhalb von 2500 Meter werden sogar bis zu 40 Zentimeter Schnee erwartet. Aber keine Sorge: Bereits am Montag kommt der Sommer wieder zurück! 

Ein Italientief führt an diesem Wochenende feuchte Luftmassen ins Land. Während an der Adria schwere Gewitter zu erwarten sind, fällt hierzulande teils kräftiger Regen.

„20 bis 40 Zentimeter Neuschnee“
Die Schneefallgrenze sinkt in den Alpen am Sonntag auf 1500 Meter ab und in den Hochlagen fällt kräftig Schnee. „Besonders in den Hochlagen von den Ötztaler Alpen bis hin zu den Hohen Tauern kommen 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee zusammen“, prognostiziert UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Morgen steigen die Temperaturen aber schon wieder. So gibt es am Montag bei viel Sonnenschein Höchstwerte zwischen 19 und 26 Grad. Am Dienstag setzt sich das freundliche Spätsommerwetter bei nur harmlosen Wolken fort, im Inntal erwärmt sich die Luft auf bis zu 29 Grad auf. Am Mittwoch wird es sogar sommerlich heiß mit Spitzenwerten von bis zu 31 Grad.

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.