Di, 20. November 2018

Rivalen in Wien

26.08.2018 06:00

Taxikrieg: Wie lang hält Uber gegen 40100 durch?

Taxi 40100 hat sich dem Kampf gegen Uber verschrieben: Medienwirksam wird der Konkurrent mit Klagen eingedeckt und musste bereits 220.000 € an Strafe zahlen. Die Fragen, die sich stellen: Wie lange hält Uber noch durch? Und wie will 40100 selbst attraktiver werden?

Zumindest bis jetzt lässt sich Uber von den Klagen nichts anmerken: Weder sind die Preise gestiegen, noch sind weniger Fahrer in der Stadt unterwegs. Auch 40100 bleibt hartnäckig - ein Ende der juristischen Kämpfe ist nicht in Sicht.

Taxikrieg im Internet
Der Taxikrieg hat sich zudem auf das Internet ausgeweitet. Uber Wien liegt etwa bei der Google-Beliebtheitsskala mit 3,5 Sternen (von fünf) vor 40100 mit 1,9 Sternen, aber die Fans beider Seiten schenken einander nichts. „Uber bestellt und kommt dann nicht, Danke!“, schreibt ein verärgerter Kunde im Internet.

Auch 40100 bekommt sein Fett ab: Taxis seien „verraucht, dreckig und schäbig“, die Mitarbeiter am Telefon unfreundlich. Viele Beschwerden haben einen Inhalt: 40100 solle sich um die eigenen Taxis kümmern und nicht Uber nachspionieren. Viele Taxler haben einen Verdacht: Einige der Beschwerden könnten von der Konkurrenz selbst kommen.

40100 sieht „Beschwerden im Promillebereich“
Und wie geht 40100 mit der Kritik um? „Wenn wir die Anzahl der Beschwerden mit der Anzahl der Fahrtaufträge pro Jahr vergleichen, liegen die Beschwerden im Promillebereich“, erklärt 40100-Sprecherin Eveline Hruza. „Fahrer, die durch ein Fehlverhalten aufgefallen sind, werden zu uns in die Zentrale gerufen und verwarnt.“

Zu den Plänen: „Die Einführung unserer neuen, mittlerweile dritten App-Generation läuft auf Hochtouren. Die neue App ermöglicht etwa die Bezahlung über die App und das Festlegen von Stammfahrern.“

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International
Andre Ramalho
Wahl-Salzburger aus Leidenschaft
Salzburg
Kommt Europa League 2?
UEFA-Präsident Ceferin: Super League ist „Fiktion“
Fußball International
Weihnachtskampagne
Zoë Kravitz macht Werbung für Tiffany & Co.
Video Lifestyle
Top-Klub jubelt
Rekordumsatz! Bayern für Sommertransfers gerüstet
Fußball International
Trainer-Legende
Ein Leben für den Fußball: Werner Lorant wird 70
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.