Do, 18. Oktober 2018

Schlechte Erfahrung

07.08.2018 14:50

Josef Hader: „Mit Freund Gras geraucht“

Der aus Oberösterreich stammende Schauspieler und Kabarettist Josef Hader hat schlechte Erfahrungen mit Marihuana gemacht.

„Einmal habe ich mit einem Freund in einem Jazzklub Gras geraucht - keine gute Erfahrung“, sagte der 56-Jährige dem Magazin „Zeit Campus“ .  „Ich habe den Bass der Band plötzlich auf der Haut gespürt und fühlte mich wie aus Gummi - seither nur noch legale Drogen“, erläuterte Hader.

Der Kabarettist bevorzugte bereits im Studium „Spritzer“. Damals sei viel getrunken worden. „Ich hatte lustige Professoren, besonders den in Alter Germanistik - der trank viel und hat uns auf Mittelhochdeutsch Lieder vorgesungen.“ Nach der Vorlesung ging der Professor demnach mit den Studenten ins Wirtshaus.

Josef Hader studierte an der Universität Wien Germanistik und Geschichte. Schauspiel habe er sich damals nicht zugetraut: „Ich stellte mir vor, dann wäre ich ständig abhängig von Rollenangeboten und darum wahrscheinlich irgendwann Alkoholiker - im Rückblick betrachtet hatte ich damals also ein sehr realistisches Bild von diesem Beruf.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.