Di, 23. Oktober 2018

Drogen entdeckt

07.08.2018 14:48

Flog in Loosdorf ein Meth-Labor in die Luft?

Die Umstände rund um die Explosion im niederösterreichischen Loosdorf werfen immer mehr Fragen auf: Zwar hatte die Wucht der Detonation die gesamte Wohnung verwüstet, Brandermittler fanden in den Trümmern dennoch verschiedene Drogen. Möglicherweise könnte die Küche als Labor, etwa zur Herstellung der synthetischen Droge Crystal Meth genutzt worden sein.

Die Herstellung von Methamphetamin, kurz Crystal Meth genannt, ist nämlich höchst gefährlich. Immer wieder kommt es dabei zu Unfällen bzw. Explosionen. Bestätigt wurde der Verdacht laut einem „Kurier“-Bericht seitens der Exekutive bisher nicht. Allerdings wurde u. a. Cannabis in den Räumlichkeiten sichergestellt.

Tür aus den Angeln gerissen
Die Freiwillige Feuerwehr Loosdorf berichtete von einer Explosion, „welche die Küchentür ausriss, ins Wohnzimmer schleuderte und alles verwüstete“. Zudem sei ein Feuer ausgebrochen, das aber rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Ein Mann war mit schweren Brandverletzungen von „Christophorus 2“ ins AKH Wien geflogen worden. Ein weiterer wurde unter Notarzt-Begleitung ins Universitätsklinikum St. Pölten transportiert. Eine dritte Person kam leicht verletzt davon.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.