So, 21. Oktober 2018

„Zu viel getrunken“

31.07.2018 09:23

Alligator zum Bierkauf in Supermarkt mitgenommen

Als wäre es das Normalste auf der Welt, geht ein Betrunkener im US-Bundesstaat Florida mit einem Alligator auf dem Arm in einen Supermarkt, um sich Bier zu kaufen. Eine Überwachungskamera filmte ihn dabei.

Robbie Stratton aus Jacksonville rannte sogar noch scherzhaft anderen Kunden hinterher, um sie zu erschrecken, bevor er sich das Bier holte.

Er gab später an, zu dem Zeitpunkt betrunken gewesen zu sein, und war sich nicht einmal sicher, wo er den Alligator gefunden habe. Außerdem erinnere er sich nicht an den Besuch des Ladens. „Dieser Laden verkauft guten Alkohol - und davon habe ich an diesem Abend viel getrunken“, erklärt er in einem Interview.

Tier in Bach freigelassen
Es wurde noch keine Anzeige gegen Stratton erstattet. Jedoch könnten ihm eine Geldbuße oder sogar ein Aufenthalt im Gefängnis drohen. Stratton meint, er habe das Tier in einem nahe gelegenen Bach freigelassen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.