Mi, 21. November 2018

280 Überstunden:

29.07.2018 10:21

Lehrling vom Chef geprellt

Hackeln bis zum Umfallen - um dann durch die Finger zu schauen! Dieses Schicksal drohte einem jungen Elektriker im Waldviertel. Der Lehrling hatte 280 (!) Überstunden angesammelt. Als er nach seiner Ausbildungszeit gekündigt wurde, verweigerte der Chef die Bezahlung. Die Arbeiterkammer half dem Familienvater.

Handwerk hat goldenen Boden, heißt es im Volksmund. Einem 18-Jährigen erging es nun aber anders. Es könne „schon einmal ein bisschen länger dauern“, wurde dem Lehrling bei seiner Einstellung gesagt. Das schreckte den jungen Mann aus dem südlichen Waldviertel aber nicht. Er zeigte auf den Baustellen vollen Einsatz, werkte oft weit über die normale Arbeitszeit hinaus. Meist war es nicht möglich, den vereinbarten Zeitausgleich zu nehmen, sodass sich letztlich 280 Überstunden angehäuften.

Dann die böse Überraschung: Am Ende der Lehrzeit wurde der 18-Jährige gekündigt, die Abgeltung der Überstunden sowie den letzten Monatslohn blieb der Chef schuldig. Der Bursche schaltete daraufhin die Arbeiterkammer ein. „Er habe die Mehrleistungen nie angeordnet, zeigte sich der Unternehmer vorerst uneinsichtig“, berichten die AK-Juristen, die den Fall in Folge vor Gericht brachten. Mit Erfolg: „Der Betroffene erhielt schließlich 6500 Euro zugesprochen.“

Und dieses Geld kann der junge Mann laut AK-Präsident Markus Wieser auch gut gebrauchen: „Er hat inzwischen eine Familie gegründet und ist Vater einer kleinen Tochter.“

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.