Mo, 22. Oktober 2018

Rehbock erlegt

28.07.2018 09:53

Wilderer treibt in Kärnten sein Unwesen

Ein Wilderer treibt derzeit in Kärnten sein Unwesen. Ein Jäger entdeckte am Freitagabend das Haupt eines Rehbocks samt Trophäe. Die Polizei wurde eingeschaltet.

Um 19.30 Uhr hatte ein Jäger im Bereich der sogenannten Müllnernbrücke in der Gemeinde Gallizien (Bezirk Völkermarkt) das Haupt eines Rehbocks sowie Teile der abgezogenen Decke vorgefunden. Aufgrund der Auffindungssituation liegt der Verdacht nahe, dass es sich um das Werk eines Wilderers handelt. „Es wurden Ermittlungen gegen einen unbekannten tatverdächtigen Wilderer eingeleitet“, informierte die Polizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.