Di, 25. September 2018

Fahndung läuft weiter

11.07.2018 15:20

Erstes Bild: Das ist der Bankräuber von Graz

Einen Tag, nachdem ein Mann die Filiale der Steiermärkischen Sparkasse in der Grazer Leonhardstraße überfallen hatte (siehe Bericht hier), veröffentlichte die Polizei am Mittwoch ein erstes Bild aus der Überwachungskamera. Der Täter ist weiterhin flüchtig.

Der Mann ist laut Polizei vermutlich Inländer, zwischen 45 und 50 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimer groß und von mittlerer Statur. Er hatte einen weiß-grauen Drei-Tages-Bart, dunkelgraues, dichtes, schulterlanges Haar und eine Höckernase. Er sprach Deutsch nach der Schrift, dürfte aber kein Deutscher sein.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit weißem Emblem an der linken Brustseite, weiters trug er eine dunkelblaue Jean und dunkle Schuhe mit heller Sohle, einen hellgrauen Handschuh mit abgeschnittenen Vorderteilen an der linken Hand. Der Mann hatte zudem einen hellbeigen Jutesack mit der Aufschrift „Plastick geht mir auf den Sack“ bei sich.

Maskiert war der Täter mit einem schwarzen Tuch oder Schal, der bis unter die Nase hochgezogen war, und einer dunklen, schmalen und sehr sportlichen Sonnenbrille, einer schwarzen Schirmkappe mit weißem Totenkopf und darüber unbekannter weißer Schriftzug an der Stirnseite.

Sachdienliche Hinweise bitte an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark: 059 133/60 3333.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.