11.07.2018 11:45 |

Um 3300 Euro betrogen

Teurer Internetkauf: Rasenmäher nie geliefert

Auf einer Verkaufsplattform im Internet kaufte ein 55-jähriger Klagenfurter im Mai einen Rasenmäher. Er überwies die geforderten 3300 Euro, doch die Ware wurde bis dato nicht geliefert. Nun erstattete das Betrugsopfer Anzeige.

Immer mehr Leute kaufen im Internet; Kleidung, technische Geräte, sogar Lebensmittel kann man schon online ordern. Viele haben nur Gutes zu berichten über Liefertermin, Zustellung, Zahlungsart und Preis-Leistung-Verhältnis, viele aber werden von Betrügern über den Tisch gezogen. 

Die Polizei rät stets zu Information im Vorfeld: Geben Sie den Namen des Online-Shops in eine Suchmaschine ein, dadurch können Sie von etwaigen negative Erfahrungen anderer Kunden erfahren.  Und wählen Sie sichere Zahlungswege wie Kauf auf Rechnung.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter