Sa, 21. Juli 2018

In Fußgängerzone

24.06.2018 15:24

Mercedes-Fahrer auf Flucht fährt Passant (82) tot

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist in Deutschland ein unbeteiligter Passant während einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ums Leben gekommen. Diesmal starb ein 82-Jähriger, der in einer Fußgängerzone in Hannover totgerast wurde. Anfang des Monats war eine junge Radfahrerin getötet worden, als drei Männer nach einem Diebstahl flüchteten (siehe Video oben).

Die Polizei wollte einen Mann und eine Frau in einem silbernen Mercedes mit Braunschweiger Kennzeichen routinemäßig kontrollieren - doch das Pärchen gab laut „Bild“-Zeitung Gas. Gegen 7.30 Uhr raste es mit seinem Wagen in die Fußgängerzone nahe dem Bahnhof und erfasste den 82-Jährigen. 

Nach dem Crash flüchteten die beiden Insassen dem Bericht zufolge zu Fuß. Die Beifahrerin - es handelt sich dabei, wie sich laut „Bild“ herausstellte, um ein 17-jähriges Mädchen, konnte wenig später gefasst werden, ihr Begleiter Anfang 20 ist noch auf der Flucht. Das Pärchen dürfte davongerast sein, weil das Auto dem Bericht zufolge gestohlen worden war.

Radfahrerin in Berlin totgefahren
Erst Anfang des Monats war in Berlin eine Radfahrerin getötet worden, als drei Männer nach einem Diebstahl vor der Polizei flüchteten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.