Fr, 20. Juli 2018

Viele Einsätze

19.06.2018 22:27

Steirische Flugretter an Grenze der Belastbarkeit

25 Einsätze in nur zwei Tagen: Dieses Monsterprogramm hatten am Wochenende die Mitarbeiter der ÖAMTC-Rettungshubschrauber C 12 und C 14 zu absolvieren. Bunt gemischte Einsätze hielten sie von morgens bis abends auf Trab. Ein Pilot bedankt sich für die perfekte Zusammenarbeit bei seinen Kollegen.

„Wir sind am vergangenen Wochenende wirklich an die Grenzen unserer Kapazitäten gestoßen“, bringt es ÖAMTC-Rettungshubschrauber-Pilot Alexander Rassi auf den Punkt. Er war am Samstag und Sonntag mit dem Christophorus 12-Team unterwegs und hatte teils schwere, aufwändige Einsätze zu bewältigen. 16 an der Zahl waren es, vom Berg- und Kletterunfall bis zum Verkehrsunfall war da alles mit dabei. Unter anderem erinnert er sich an die 70-Meter-Taubergung aus einer überhängenden Wand beim Rosslochhöhlen-Klettersteig, nachdem sich ein Grazer (36) einen Finger geklemmt und abgetrennt hatte. Schwierig waren auch die Verhältnisse beim Ausfliegen einer Elfjährigen von der Reichensteinhütte. Es dämmerte bereits, außerdem herrschte böiger Wind.

Nicht anders erging es dem Team vom Christophorus 14 (Sitz in Niederöblarn): Neun Einsätze zählten die Flugretter unter Pilot Bernd Schweiger. Drei davon waren schwierige Taubergungen, welche alle möglichen Kräfte von den Einsatzkräften abverlangten.

„Dass wir alles meistern konnten, ist auch der perfekten Zusammenarbeit mit der Leitstelle und den anderen Einsatzorganisationen zu verdanken“, spricht Rassi allen Beteiligten ein großes Lob aus.

Monika Krisper
Monika Krisper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.