So, 22. Juli 2018

„Ziemlich cool“

20.06.2018 09:37

Gentest führt Familie nach 50 Jahren zusammen

Familienzusammenführung nach fast einem halben Jahrhundert im US-Bundesstaat Oklahoma: Stacy Thompson wurde im Alter von vier Jahren adoptiert und hatte beinahe 50 Jahre keine Ahnung, wer ihre leiblichen Verwandten sind. Ein Gentest führte die Frau nun zu ihrer Familie - ein schönes Happy End!

In der Hoffnung, ihre Familie aufspüren zu können, machte Thompson einen DNA-Test. Die Datenbank spuckte schließlich einen Treffer aus: Sie erfuhr, dass John German ein leiblicher Verwandter ist. Nach einem Monat fasste sie sich ein Herz und schrieb ihren Bruder auf Facebook an.

„Ich fiel auf der Arbeit beinahe vom Stuhl. Ich dachte, das ist ziemlich cool“, erinnert sich John German. Über ihn erfuhr Thompson, dass sie Teil einer großen Familie ist: Ihr Vater hatte vermutlich 19 Kinder. Acht ihrer Geschwister lernte sie jetzt bei einem gemeinsamen Essen kennen, genauso wie eines der Haustiere. Nun wollen Thompson und ihre Familie die verlorenen Jahre so schnell wie möglich vergessen machen.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.