Di, 11. Dezember 2018

Gefängnis in Graz

17.06.2018 05:27

Häftling hatte Handy in Unterhose versteckt

Vor Kurzem berichteten wir von einem Anwalt, der zehn Handys in die Karlau schmuggelte und sie in einem Mistkübel verstaute. Nun gab es wieder Wirbel um ein verstecktes Mobiltelefon: In der Justizanstalt Jakomini verletzte ein Häftling einen Beamten schwer, nachdem dieser ihn einer Leibesvisitation unterzogen hatte.

Für große Aufruhr, vor allem innerhalb der Justiz, sorgte der „Krone“-Bericht über jenen Anwalt, der zehn Handys in einem Mistkübel der Justizanstalt Graz-Karlau versteckt haben soll. Mit welchen Folgen der Advokat rechnen muss, ist unklar.

Beamter an der Nase verletzt
Auch in der Justizanstalt Jakomini kämpfen die Beamten immer wieder mit Schmuggelware. Und erneut war ein Handy das begehrte Gut: Am Samstag wurden zwei Untersuchungshäftlinge in ihrer Zelle einer Leibesvisitation unterzogen. Ein 26-Jähriger, der im Verdacht steht, Diebstähle und Einbrüche begangen zu haben, wehrte sich allerdings dagegen. Vor allem, als es darum ging, die Unterhose auszuziehen, rastete er aus, griff sich in den Schritt, stürmte mit geballter Faust auf einen Justizwachebeamten zu und verletzte diesen an der Nase. Der Bedienstete wurde bei dem Angriff schwer verletzt.

Die Beamten entdeckten schließlich ein Mini-Handy, das der Häftling in seiner Unterhose versteckt hatte.

Lob für das Verhalten der Bediensteten gibt es von Philipp Reichel seitens der Justizwache-Gewerkschaft: „Eine äußerst professionelle Arbeit der Kollegen angesichts steigender Übergriffe auf Justizwachebeamte wegen des zu toleranten Strafvollzuges!“

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Steiermark Wetter
-1° / 5°
wolkig
-0° / 5°
stark bewölkt
-1° / 5°
wolkig
2° / 4°
leichter Regen
-0° / 1°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.