Mo, 22. Oktober 2018

Grazer drehte durch

11.06.2018 05:00

Einbruch in eigene Wohnung, dann in Tiefe gestürzt

Wütend auf seine Freundin, stockbetrunken, alle Schlüssel verloren - in dieser Lage sah in Graz-St. Peter ein 32-Jähriger keine andere Wahl, als über ein Vordach in die eigene Wohnung einzubrechen. Als die Polizei kam, stellte er sich unfreiwillig den Beamten - durch einen Sturz aus vier Metern Höhe.

Über das Vordach eines Geschäftes und ein Dachfenster gelangte der Grazer Sonntag gegen vier Uhr in die eigene Wohnung. Durch die vergitterte und versperrte Balkontür warf er Gegenstände seiner Freundin, mit der er zuvor heftig gestritten hatte, auf die Straße. Durch den Lärm wurden Anrainer aus dem Schlaf gerissen und verständigten die Polizei.

Als die Streife eintraf, entpuppte sich der Betrunkene, der sofort seinen Namen lallte, als Wohnungseigentümer. „Er wollte uns den ganzen Sachverhalt erklären und zu diesem Zweck die Wohnung genauso verlassen wie er hineingekommen war. Wir haben ihm natürlich dringend davon abgeraten“, berichtet ein erhebender Beamter der „Krone“.

Betrunkener ignorierte alle Zurufe
Doch der Angestellte ließ sich nicht überreden und ignorierte die Zurufe. Er stieg in seiner Wohnung aus dem Dachfenster und von dort auf das Vordach. Doch dann passierte es: Der Grazer rutschte aus und stürzte vier Meter tief auf einen Betonsockel, wo er schwer verletzt liegen blieb. Der 32-Jährige wurde ins LKH eingeliefert, Lebensgefahr besteht Gott sei Dank nicht.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International
Mega-Transfer steht an
Kann Ibrahimovic kriselndes Real Madrid retten?
Fußball International
Mit 97,2 % der Stimmen
Gravina ist neuer Verbandspräsident in Italien
Fußball International
Neuer Geschäftsführer
Günter Pirker übernimmt steirische Landes-SPÖ
Österreich
Schüsse bei Verfolgung
Junger Autodieb (13) beging bereits 25 Einbrüche!
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.