So, 19. August 2018

Alltag in Orlando

09.06.2018 13:26

3-Meter-Alligator haut unvorsichtigen Jäger k. o.

Dass selbst von einem gefesselten und geknebelten Alligator noch Gefahr ausgehen kann, hat ein Jäger im US-Bundesstaat Florida am eigenen Leib erfahren müssen. Als er gemeinsam mit Polizisten das vermeintlich ungefährliche Tier auf die Ladefläche seines Pick-ups hieven wollte, drosch die Panzerechse mit ihrem Kopf wild um sich und schlug ihn so bewusstlos.

Auf Twitter und Instagram kursieren Videos des Vorfalls. Darin ist zu sehen, wie der Alligatorjäger, der in eine Siedlung in Orlando gerufen wurde, das gerade eingefangene Tier für den Transport vorbereitet. Er reizt den rund drei Meter langen Alligator einige Male, ohne dass dieser reagiert - und hält es schließlich für unbedenklich, das Reptil mit Polizisten auf die Ladefläche seines Pick-ups zu heben.

Alligator knockt Jäger für vier Sekunden aus
Dann passiert es: Als der Alligator auf der Ladefläche zu liegen kommt, holt er einmal mit seinem mächtigen Kopf aus und trifft den Alligatorjäger mit voller Wucht am Schädel. Des Jägers Sonnenbrille fliegt in hohem Bogen weg, er sackt bewusstlos zusammen.

Der Blackout des Jägers dauerte vier Sekunden, berichtet der lokale TV-Sender WCMH-TV. Er kam recht unerwartet: Wurde erst einmal das Kiefer mit Klebeband fixiert, geht die größere Gefahr bei Alligatoren - in Florida ist die Bedrohung in vielen Gebieten allgegenwärtig - eigentlich vom muskulösen Schwanz aus, mit dem sie hart zuschlagen können. In diesem Fall kam der Schlag allerdings von der anderen Seite. Dem Jäger war es jedenfalls eine Lehre: Nachdem er wieder zu sich kam, zog er das Tier mithilfe einer Seilwinde auf den Pick-up.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.