Do, 21. Juni 2018

Chaos endlich vorbei?

06.06.2018 13:29

Stern verzichtet auf Mandat, Pilz-Rückkehr möglich

In der Liste Pilz dreht sich das Personalkarussell weiter: Maria Stern verzichtet auf ihr Nationalratsmandat. Florian Liehr, Sprecher der niederösterreichischen Landtagsdirektion (und damit der Leitung der Landeswahlbehörde), bestätigte entsprechende Medienberichte. Das ewige Hin und Her um die Rückkehr des Listengründers Peter Pilz dürfte nun endlich vorbei sein.

Mit dem Verzicht könnte sich eine Tür für Pilz zurück ins Parlament geöffnet haben. Stern selbst und Pilz waren nicht erreichbar. Im Parlamentsklub wollte man die jüngste Entwicklung nicht kommentieren, sondern erst am Donnerstag eine Stellungnahme abgeben.

Wechselt Noll für Pilz sein Mandat?
Nachdem Pilz schon am 23. Mai auf seiner Homepage schrieb „jetzt ist der Weg frei - zurück ins Parlament“, dürfte das nun wirklich der Fall sein. Durch den Rücktritt des interimistischen Klubobmanns Peter Kolba ist nun nämlich ein Mandat der niederösterreichischen Liste frei.

Dass Stern jetzt auf dieses Mandat, das ihr nach Kolbas Rückzug zusteht, verzichtet, ist einigermaßen überraschend, rechnete man doch zuletzt in der Partei damit, dass sie es annimmt. Nun könnte jedenfalls Alfred Noll, der derzeit über die Bundesliste im Nationalrat sitzt, auf ihrem Mandat auf der niederösterreichischen Liste nachrücken und Pilz könnte dann über das freie Bundeslisten-Mandat in den Nationalrat einziehen.

Prozess wegen übler Nachrede vertagt
Mit einem Mandat hätte der Listengründer auch seine Immunität wieder. Am Mittwoch hätte in St. Pölten ein Prozess wegen übler Nachrede gegen ihn starten sollen. Wenige Stunden vor Prozessbeginn entschuldigte sich der 64-Jährige allerdings wegen akuter Magenschmerzen beim Richter. Der Prozessbeginn wurde vertagt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.