Fr, 17. August 2018

Causa Eurofighter

06.06.2018 12:18

Plötzlich krank: Prozess um Peter Pilz abgesagt

Nur wenige Stunden vor dem geplanten Prozessbeginn in St. Pölten entschuldigte sich Peter Pilz am Mittwoch beim Richter mit akuten Gesundheitsproblemen. Der „Ex- oder doch wieder“-Politiker war vom ermittelnden Staatsanwalt in der Eurofighter-Causa geklagt worden. Ihn bezichtigte Pilz der „Komplizenschaft“.

Um 14 Uhr wären Staatsanwalt Hans-Peter Kronawetter und Pilz vor Gericht in St. Pölten aufeinandergetroffen - Ersterer als Kläger, Zweiter als Angeklagter. Dass es überhaupt so weit kommen kann, liegt nicht nur in der Causa selbst, sondern daran, dass Pilz keine Immunität als Abgeordneter genießt - er ist nämlich derzeit schlicht und einfach keiner.

„Komplizenschaft“
Kronawetter - er ist in die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA gewechselt - hat im Eurofighter-Verfahren gegen Gernot Rumpold (ebenfalls Ex-Politiker) ermittelt. Rumpold soll von Hersteller EADS Millionen kassiert haben, Kronawetter stellte das Verfahren ein, ohne Konten öffnen zu lassen. „Komplizenschaft“ sagte Pilz dazu - und kassierte dafür eine Klage wegen übler Nachrede. Jetzt rittert der Politiker wieder um ein Nationalratsmandat. Bekommt er es, platzt der Prozess, weil Pilz dann „immun“ wäre.

Zwei weitere Anzeigen gegen Pilz liegen auf dem Tisch
Nach der Einstellung der Ermittlungen in der Alpbach-Causa brachte mittlerweile auch das Asyl-Bundesamt Ende Mai eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft Wien ein. Die Beamten zeigten Pilz an, weil er sie in einem Facebook-Video zu einem Abschiebefall des „amtlichen Mordversuchs“ beschuldigt hatte. Am 1. Juni wurde in der Causa Martha Bißmann eine weitere Anzeige gegen PIlz wegen „versuchten Mandatskaufs“ eingebracht. 

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Hochzeit als Politikum
Putin sagte Kneissl schon am 19. Juli zu!
Österreich
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.