Do, 15. November 2018

Aktueller Preischeck

05.06.2018 15:14

So viel zahlen die Steirer fürs Wohnen

Unglaublich, wie teuer Wohnen mittlerweile geworden ist! Mieten hoch, Grundstückspreise extrem, das eigene Haus kaum leistbar. Googlen Sie einmal eine Immobilie am malerischen Wörthersee - Ihnen wird’s die Sprache verschlagen! Vergleichsweise günstig steigen da wir Steirer aus, wie die Wirtschaftskammer via neuem Preisspiegel vorrechnet.

Gerald Gollenz, Fachverbandsobmann in der WKO, ist einer, dem in Sachen steirischer Immobilienmarkt keiner ein X für ein U vormachen kann. Wo gibt’s was zu haben, was kostet’s, wie schaut die Tarifentwicklung aus?

All das hat er in seinen neuen Immobilienpreisspiegel, traditionell vom Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder erstellt, gepackt. Die gute Nachricht für uns Steirer vorweg: Sowohl bei Baugrundstücken als auch bei gebrauchten Eigentumswohnungen, Reihen- und Einfamilienhäusern ist die Grüne Mark durchwegs „Tiefpreiszone“. „Wer eine Mietwohnung sucht oder sich den Traum eines Einfamilienhauses erfüllen will, der kommt im Steirerland vergleichsweise günstig zum Zug“, analysiert Gollenz die Situation.

Der durchschnittliche Quadratmetertarif bei Mietwohnungen beläuft sich auf 6,27 Euro, weniger zahlt man nur in Kärnten (6,13 Euro) und im Burgenland. Baugrundstücke kommen im Schnitt auf 75,50 Euro pro Quadratmeter, für Einfamilienhäuser muss man gut und gerne 1230,13 Euro pro Quadratmeter locker machen. Bei Reihenhäusern sind’s mit 1123,28 Euro pro Quadratmeter etwas weniger, günstiger sind gebrauchte Eigentumswohnungen (1058,08 Euro pro Quadratmeter) zu haben. 

Regionale Preisentwicklung
„Regional betrachtet fällt die Preisentwicklung höchst unterschiedlich aus“, sagt Gollenz, und er hat die entsprechenden Daten dazu parat. Am günstigsten sind Baugrundstücke im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, ebenfalls billig sind sie in Murau und der Südoststeiermark.

Graz am teuersten
Tief in die Tasche muss man für sein eigenes Fleckerl Grün in der Landeshauptstadt Graz greifen, gefolgt von Graz-Umgebung. Bei neuen bzw. älteren Eigentumswohnungen ist, man möcht’s kaum glauben, Murau führend, danach kommt schon das Murtal. Beim Mietzins dagegen schwankt der durchschnittliche Quadratmeterpreis zwischen 4,90 Euro (Murau) und 8,20 Euro (Graz). Generell kann festgestellt werden, dass wegen vieler Investitionen die Preise im Oberland gestiegen sind, das größte Plus gab es bei sehr guten Wohnlagen in Graz-Umgebung, Liezen, Murau und der Südoststeiermark.

Und: Das teuerste Pflaster - ob bei Eigentumswohnungen oder Gründen - ist und bleibt Graz.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Gerhard Felbinger
Gerhard Felbinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Hit
LIVE: Gute Aktion - Arnautovic vorm Tor zu zaghaft
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.