Fr, 17. August 2018

Polizei geholt

04.06.2018 10:10

Janet Jackson in Angst um ihren kleinen Sohn!

Angst um ihr Baby! Janet Jackson hat zwar das Sorgerecht für ihren Sohn Eissa, doch die Besuchsregelung besagt, dass sie den Kleinen jedes zweite Wochenende an Ex-Ehemann Wissam Al Mana abgeben muss, sofern der in Los Angeles ist. Doch wohl ist Jackson dabei ganz und gar nicht.

Dass Jackson dem Vater ihres Kindes nicht über den Weg traut, belegt jetzt, dass sie ihm die Polizei auf den Hals hetzte, wie „Enterpress News“ berichtete.

Vater „aggressiv“
Laut eines Insiders bei „TMZ“ hatte die Sängerin den 911-Notruf gewählt und die Beamten angefleht, nach dem Rechten zu schauen. Sie wollte durch eine Nanny erfahren haben, dass Al Mana laut Polizeibericht „sich aggressiv gegenüber dem Kind verhalten hat“.

Die Beamten erschienen in der Suite von Al Mana im Nobu-Hotel in Malibu, konnten aber keine Gefahr für das Kind feststellen. Der Insider: „Die Cops haben Janet gesagt, sie und ihr Ex-Ehemann sollten ihre Probleme in Zukunft besser zivilgerichtlich regeln.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hinter dem Kühlschrank
Siebenschläfer nisteten sich in Ferienhaus ein
Tierecke
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Sexy Underboob
Rita Ora lässt ihren Busen blitzen
Stars & Society
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International
Seien live Sie dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Ärger mit der Justiz
Waffenbesitz: Bruder von Lionel Messi verurteilt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.