Sa, 23. Juni 2018

Medienkunst, Leibnitz:

03.06.2018 08:00

Finale für Liquid Music

19 Jahre lang war Liquid Music in Judenburg beheimatet, bevor die dortige Regionalpolitik den Sparstift auspackte. 2017 gastierte Liquid Music-Gründer Heimo Ranzenbacher mit seinem Kurzfestival für Medienkunst dann beim Kürbis in Wies, und das Finale findet heuer von 7. bis 9. Juni im Leibnitzer Hugo-Wolf-Saal statt.

Von Anfang an war es Ranzenbacher ein Anliegen, der nicht immer einfach zu konsumierenden Medienkunst in der sogenannten Provinz einen Raum einzurichten. Die Projekte, die immer auch einen kunstpolitischen Ansatz hatten, wurden oft vor Ort und mit interessierten Judenburgern gemeinsam erarbeitet.

2015 kam schließlich recht überraschend das Aus für Liquid Music in der obersteirischen Stadt. Doch Ranzenbacher wollte die 19-jährige Arbeit zu einem Abschluss bringen und dachte zwei finale Festivals an. Der erste Teil „FIN/2“ wurde im vergangenen Jahr in Wies realisiert, heuer wartet ab kommenden Donnerstag „FIN/1“ in Kooperation mit LeibnitzKULT im Hugo-Wolf-Saal.

Im Zentrum des Kurzfestivals steht heuer Werner Jauk, schon beim ersten Liquid Music mit von der Partie und seitdem ein treuer künstlerischer Begleiter dieser Medienkunst-Projektreihe. Er wurde von Ranzenbacher eingeladen, eine Arbeit zu entwickeln, was er mit „i.Transgression“ auch getan hat. Um das Werk und die Darlegung seines künstlerischen und theoretischen Schaffens gruppieren sich Installationen, Konzerte, Vorträge und Diskussionen von Fränk Zimmer, Margarethe Maierhofer-Lischka, Katrin Bucher-Trantow, Helga Sams, Horst Hörtner und Ranzenbacher selbst.

Eröffnet wird Liquid Music am 7. Juni um 19.30 Uhr im Hugo-Wolf-Saal in Leibnitz. Alle Infos zum Festival finden Sie hier

Michaela Reichart
Michaela Reichart

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.