Di, 16. Oktober 2018

Schild Hit im Internet

29.05.2018 20:13

Fleischhauer macht sich über Datenschutz lustig

Die Stammkunden von Hans Walter (49) wissen längst: Der Salzburger Fleischhauer hat Humor. Aktuell schmunzeln sie über ein ironisches Schild in seinem Geschäft in der Siedlung Sam zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Einige Kunden haben den witzigen Hinweis fotografiert und ins Internet gestellt, wo er prompt zum Hit wurde.

Wer aktuell die Fleischerei Walter in Salzburg-Sam betritt, dem sticht sofort ein Hinweisschild zur Datenschutz-Grundverordnung ins Auge, die vor wenigen Tagen in Kraft getreten ist: „ACHTUNG! In unserer Fleischerei fragen wir Sie manchmal nach Ihrem Namen und merken uns, welches Fleisch Ihnen am liebsten ist. Wenn Ihnen das nicht recht ist, rufen Sie beim Betreten der Fleischerei laut: ICH BIN NICHT EINVERSTANDEN! Wir werden dann zukünftig so tun, als würden wir Sie nicht kennen.“

Mit diesem natürlich nicht ernst gemeinten Hinweis hat Inhaber Hans Walter einen Nerv getroffen - besonders den Lachnerv, denn mittlerweile schmunzeln nicht nur seine Stammkunden über den Schmäh. Einige haben das Schild sogar fotografiert und in sozialen Medien veröffentlicht, wo es mittlerweile hundertfach geteilt worden ist - auch außerhalb von Österreich. Für Walter ist die Sache klar: „Niemand versteht doch in Wahrheit so richtig, was diese neue Verordnung bedeutet, und deswegen habe ich mir gedacht, dass man das auch humoristisch verpacken könnte.“

Idee stammt aus Italien
Urheber des Spruches ist der Salzburger übrigens nicht, wie er gleich klarstellt. Die Idee dazu stamme eigentlich aus Italien. „Ich bin über Facebook mit vielen Berufskollegen vernetzt und einer hat dieses Schild in italienischer Sprache gepostet.“

Mithilfe eines Computerprogramms hat Walter den Text dann übersetzen lassen und als „Warnhinweis“ in seinem Geschäft angebracht. Und die Kunden lieben es. „Alle müssen darüber sehr lachen“, freut er sich über den gelungenen Schmäh. Manche haben den Ball sogar aufgenommen und riefen beim Betreten scherzhaft: „Nicht einverstanden!“

Seine Stammkunden wird er natürlich auch weiterhin persönlich mit ihrem Namen ansprechen. Und wer weiß, vielleicht werden es in Zukunft ja sogar noch ein paar mehr.

Anna Dobler
Anna Dobler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.