So, 19. August 2018

Goldschmuck gestohlen

13.05.2018 18:46

Pensionistin in ihrem Haus überfallen und betäubt

Im steirischen Weiz, Ortsteil Preding, wurde in der Nacht auf Freitag eine Pensionistin im Schlafzimmer überfallen, betäubt und ihres gesamten Goldschmuckes beraubt, den sie seit 58 Jahren zusammengetragen hatte. Die Tat wurde erst am Sonntag bekannt, und das nur durch einen Zufall. Das Landeskriminalamt ersucht um Hinweise.

Die 80-Jährige wurde am Freitag von der Schwiegertochter besucht. Dabei fiel der Frau ein Hämatom über dem rechten Auge der Pensionistin auf. Vorerst dachte sich die Steirerin nichts Böses, weil die Oma in Graz an beiden Augen operiert und am Donnerstag aus dem Spital entlassen worden war.

Doch nach Rücksprache mit einem Arzt stellte sich heraus, dass das Hämatom nicht die Folge der Operation war. Auch wies die Pensionistin Blutergüsse an den Unterarmen auf. Kurz darauf meldete sich eine Nachbarin, dass im Haus der Steirerin im ersten Stock eine Fensterverglasung fehlte und offenbar eingebrochen worden war. Was war passiert?

Frau dürfte betäubt worden sein
Erst jetzt getraute sich die 80-Jährige zu reden. In der Nacht auf Freitag war sie gegen 1.30 Uhr im Parterre im Schlafzimmer von zwei Männern überfallen worden, wobei sie ein Täter mit dem Gesicht gegen den Kopfpolster drückte. Weil sie danach zu einem für sie ungewöhnlich späten Zeitpunkt, um 8.45 Uhr, wach wurde, vermutet sie, dass sie betäubt worden war. Fest steht, dass der gesamte Goldschmuck fehlt, den die Frau seit 58 Jahren zusammengetragen hatte.

„Eine Anrainerin hat in der Nacht zwei Männer von der Berg- zur Dorfstraße laufen gesehen“, berichtet ein erhebender Beamter und ersucht nun die Bevölkerung um Hinweise zu den Tätern.

Wer etwas gesehen hat, bitte melden: 059/133-60-3333.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.