Mo, 25. Juni 2018

Fashion-Liebling

07.06.2018 12:09

So tragen sommerliche Streifen-Looks nicht auf!

Ob in maritimen Blau, in Schwarz oder gleich kunterbunt: An gestreiften Teilen kommt man in diesem Sommer einfach nicht vorbei. Viele trauen sich an die frischen Streifen-Looks jedoch nicht ran, weil sie fürchten, dass sie in Längs- oder Querstreifen dick aussehen könnten. Dabei gibt‘s ganz einfache Tricks, auch als „Streifenhörnchen“ eine gute Figur zu machen!

Im Sommer kommen Streifen eigentlich nie aus der Mode. Warum? Gerade dann, wenn die Temperaturen an der 30-Grad-Marke kratzen, lieben wir maritime Styles mit Längs-, aber auch Querstreifen, die an die letzte Bootsfahrt oder den angesagten Capri-Schick erinnern. Heuer geht die Streifenliebe modisch aber über die klassichen Blau- und Rottöne hinaus und präsentiert sich in voller Farbenpracht und Vielfalt. Für jeden Geschmack ist also was dabei, dennoch zieren sich viele, zu gestreiften Teilen zu greifen, aus Sorge, sie könnten auftragen.

Dabei sind gerade Längsstreifen die idealen Figurschmeichler. Sie zaubern nicht nur größer, sondern verleihen der Trägerin zudem eine schlankere Silhouette. Besonders gut kommt das bei Hosen und schmalen Pencil-Skirts zur Geltung. Aber auch Blusen mit Längsstreifen sind für die warme Jahreszeit ein echter Hingucker. Tipp: Desto feiner die vertikalen Streifen sind, umso besser strecken sie die Figur!

Doch auch Querstreifen sind besser als ihr Ruf. Im Gegensatz zu Längsstreifen kommt es hier jedoch darauf an, sie möglichst geschickt einzusetzen. Da sie den Körper nämlich in einzelne „Scheiben“ unterteilen, können sie, perfekt platziert, kleine Problemzonen kaschieren. Wichtig dabei ist, auf dunklere und gedecktere statt auf grelle Farben zu setzen. Eine dunkle Jacke über ein gestreiftes Oberteil getragen wirkt übrigens ebenfalls Wunder.

Perfekt machen sich Streifen freilich auch auf Accessoires. Mit gestreiften Espadrilles oder Taschen mit Blockstreifen kann man im Handumdrehen den Sommer ins Outfit zaubern.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.