Fr, 22. Juni 2018

Polka und Jonglierer

29.04.2018 06:30

Viele Talente auf Salzburgs Straßen unterwegs

Am Samstag war auf den Straßen der Stadt Salzburg einiges los: Am Mozartplatz eröffneten die junge Volksmusikgruppe „D’Gamsjaga“ die Straßenmusik. Und auf dem Bahnhofsvorplatz verzauberte Jonglierkünstler „El Diabolero“ mit seiner atemberaubenden Show.

Früh morgens aufstehen hieß es am Samstag für die  „Gamsjaga“ aus dem Pongau, um pünktlich um halb 11 ihre Musikinstrumente am Mozartplatz erklingen zu lassen. Denn die erst vor eineinhalb Jahren gegründete sechsköpfige Tanzlmusi eröffnete die Veranstaltung „Salzburger Straßenmusik“. An acht Plätzen (an 21 Samstagen bis September) spielen 21 Musikgruppen aus Salzburg, Oberösterreich und Bayern auf, um das Publikum im Freien für Volksmusik zu begeistern.

„Die jungen Musiker spielen fast wie die Philharmoniker“, lobte  Organisator und Betreuer  Fritz Schwärz vom Salzburger Volksliedwerk die jungen Talente, die sich in der prallen Sonne vor allem über jene Fans freuten, die sie mit einem Tablett voller Bier überraschten.

„Es ist lässig, im Herzen Salzburgs zu spielen. Sonst sind wir auf Hochzeiten und lokalen Festivitäten vertreten“, so die Pongauer.

Ortswechsel auf den Bahnhofsvorplatz

Dort jonglierte der international bekannte Straßenkünstler Abraham Thill alias El Diabolero gekonnt mit Hut und Diabolo. Schallendes Gelächter dann bei seiner Pantomime. Und Fan Jalen reiste seinem Idol wie gewohnt hinterher.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.