Mi, 15. August 2018

„Most Wanted“

22.04.2018 18:33

Handschellen klickten beim Shoppen in Wiener City

Seelenruhig war der gesuchte US-Schwerverbrecher in der Wiener Innenstadt shoppen, als ihm - die „Krone“ berichtete - Zielfahnder in einem Geschäft die Handschellen anlegten. Der verdächtige Sextäter war bei Liebschaften untergetaucht.

Vier Ex-Freundinnen soll William Guy gestalkt, entführt, geschlagen und vergewaltigt haben - was jene Frauen, die dem seit 2011 flüchtigen US-Schwerverbrecher Unterschlupf gewährten, wohl nicht wussten. Genauso wenig wie dass man damals bei einer Razzia im US-Bundesstaat Wisconsin auf dem PC des Verdächtigen 53 kinderpornografische Dateien entdeckt hatte.

Laut Ermittler schaffte es der 50-Jährige auf der Flucht immer wieder, Frauen um den Finger zu wickeln, um bei ihnen wohnen und sich so jahrelang als U-Boot bewegen zu können.

Handschellen klickten in Wiener Innenstadt
Etwa auch in Wien - wo sich der Ex-Marine-Soldat und Irak-Veteran seit geraumer Zeit aufgehalten haben soll. Nach intensiver Zusammenarbeit der österreichischen und amerikanischen Behörden schlugen heimische Zielfahnder des Bundeskriminal- und Landeskriminalamtes Freitag, gegen 9.30 Uhr, in einem Geschäft in der Wiener Innenstadt zu und verhafteten William Guy. Der Überrumpelte leistete keinerlei Widerstand.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.