Do, 19. Juli 2018

Salzburger Liga

16.04.2018 09:25

Die Konkurrenz hat schon aufgegeben

Elf Punkte Vorsprung neun Partien vor Schluss sind eine Menge Holz. Zu viel, wie es scheint, für die BSK-Verfolger Neumarkt und Eugendorf. Denn während Bischofshofen mit einem Kraftakt auswärts den SAK überwand, ging Neumarkt in Altenmarkt leer aus, rettete Straßwalchen ein Remis bei Eugendorf. Zu dem Duo gesellen sich ab Sommer die Stadtklubs, die wieder angreifen wollen.

Muskuläre Verletzungen nehmen in letzter Zeit zu. So auch beim SAK, dem nach Tausch des humpelnden Jukic gegen Leader BSK Kraft und Glück ausgingen - 1:2. „Schade. Dabei waren wir 60 Minuten überlegen“, stöhnte Sportchef Larionows. Während die Nonntaler zum Kellerderby aufs raue Golling-„Pflaster“ müssen, ist der Zug für die Titelkandidaten Neumarkt und Eugendorf wohl abgefahren. „Wichtig ist, dass wir wieder in die Spur finden“, gab sich Neumarkt-Coach Bojceski nach dem 0:1 in Altenmarkt zweckoptimistisch. Seine Zukunft bleibt indes offen: „Wir müssen schauen, ob das weiter Sinn macht.“ Altenmarkts scheidender Betreuer Deliu urteilte: „Neumarkt ist das beste Team der Liga, Bischofshofen aber ein würdiger Meister.“

Violett in zwei Jahren zurück im Titelkampf
Einen Schritt weiter ist Eugendorf, wo demnächst der neue Betreuer bekannt gegeben werden soll. Einige Stammkräfte haben bereits verlängert, vom Titel war offiziell ohnehin nie die Rede. Doch selbst wenn es keinen Westliga-Absteiger gibt, wird die Aufgabe nicht leichter. Der SAK wird am Transfermarkt sicher noch aktiv, will unbedingt rauf. Dazu strebt auch die Austria, die bei den einzig zuhause noch unbesiegten Kuchlern 0:0 spielte, nach vorne. „Einige Youngsters haben schon verlängert, mit den Routiniers Öbster, Ebner und den Mayers müssen wir noch reden“, verriet Coach Schaider. Er will spätestens 2019 voll angreifen.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.