Fr, 19. Oktober 2018

Fahrer festgenommen

06.04.2018 11:08

29-Jähriger verkaufte im Schulbus Heroin

Ein Schulbusfahrer soll im US-Bundesstaat Connecticut das Fahrzeug zum Verkauf von Heroin genutzt haben. Der 29-Jährige Garfield Howell sei am Donnerstag festgenommen worden, berichteten US-Medien unter Berufung auf die Polizei der Stadt Stratford.

Eine auf Drogenbekämpfung spezialisierte Polizeieinheit habe demnach bei ihren Ermittlungen mehrmals beobachtet, wie Howell den Schulbus dazu genutzt haben soll, um Heroin zu verkaufen und auszuliefern.

Es gebe laut Polizei aber keine Hinweise darauf, dass bei den Fahrten Kinder im Bus waren. Bei einer Durchsuchung seines Hauses fanden Ermittler knapp 200 Gramm Heroin. Ein Manager des Busunternehmens versicherte, dass man bereits Nachforschungen in dem Fall betreibe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.