Mi, 20. März 2019
27.10.2009 21:18

Fünf Spieler erkrankt

Auch bei Betis Sevilla Verdacht auf Neue Grippe

Beim spanischen Fußball-Zweitligisten Betis Sevilla sind fünf Spieler möglicherweise an der Neuen Grippe erkrankt. Wie der Vereinsarzt Tomas Calero am Dienstag mitteilte, leiden die Profis an einer Virus-Infektion. In zwei Tagen werde feststehen, ob sich der Verdacht auf A(H1N1) bestätigt.

Weitere Mitglieder des Kaders zeigten ebenfalls erste Anzeichen einer möglichen Infektion. Der Absteiger aus der Primera Division informierte den spanischen Fußballverband (RFEF) über die Erkrankungen und warnte davor, dass der Klub für die nächsten Punktspiele möglicherweise nicht genügend Profis aufbieten kann.

Topspiel in Frankreich abgesagt
Erst am Wochenende hat die franzöische Profi-Liga LFP nach dem dritten Fall von Neuer Grippe bei einem Spieler des Erstligisten Paris St. Germain (PSG) reagiert und das Meisterschaftsspiel von PSG am Sonntag bei Olympique Marseille abgesagt. Nach Ludovic Giuly und Mamadou Sakho hatte sich auch Jeremy Clement mit dem H1N1-Virus infiziert. Bei zwei weiteren Profis besteht der Verdacht auf eine Infektion.

PSG-Spieler und Betreuer in Quarantäne
Mit der Entscheidung wolle man jedes Ansteckungsrisiko ausschließen, hieß es in einer LFP-Mitteilung. Spieler und Betreuer von Paris St. Germain wurden für die nächsten 72 Stunden isoliert.

Liga-Chef Frederic Thiriez entschuldigte sich bei Vereinen, Fans und TV-Sendern, sagte aber auch: "Es ist selbstverständlich, dass der Schutz der Gesundheit der Spieler wichtiger sein muss als jede andere Erwägung." Wann das Spiel in Marseille nachgeholt wird, ist offen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter