Mi, 17. Oktober 2018

Mode für über 28.000 €

16.03.2018 14:10

Wer bezahlt Meghan Markles Luxus-Outfits?

Aus dem Kate-Effekt wurde in den letzten Monaten der Meghan-Effekt. Egal, was die Verlobte von Prinz Harry trägt, innerhalb weniger Stunden sind die Kleidungsstücke meist restlos ausverkauft. Doch ihre schicken Designer-Outfits haben ihren Preis. Nur wie finanziert sich die 36-Jährige eigentlich ihre Luxus-Klamotten - jetzt, da sie ihren Job als Schauspielerin an den Nagel gehängt hat?

Wie schon bei Herzogin Catherine wird auch bei Meghan Markle nun jedes ihrer Outfits genau unter die Lupe genommen. Dabei fällt auf: Von der Stange kauft die Verlobte von Prinz Harry nicht, im Gegenteil. Allein ihr Kleid, das sie auf den offiziellen Verlobungsfotos trägt, kostete stolze 55.000 Euro. Immerhin ist es ein Designerstück von Ralph & Russo.

28.000 Euro nur für Kleidung
Und auch bei ihren bislang zehn Auftrittenan der Seite des Briten-Prinzen kam für die Anschaffung ihrer Kleidung ein erkleckliches Sümmchen zusammen. Über 28.000 Euro sollen die verschiedenen Outfits insgesamt gekostet haben - das macht im Schnitt 2800 Euro pro Garderobe. Accessoires wie Schals, Hüte oder Schmuck ist da allerdings noch nicht eingerechnet. 

Doch wer finanziert diese kostspieligen Outfits jetzt, da Meghan ihren Schauspieljob für die Ehe mit Prinz William an den Nagel gehängt hat? Denn als Beinahe-Mitglied der Königsfamilie darf sie, wie in Hollywood üblich, Geschenke von Designern und Modehäusern nicht mehr annehmen. Selbst Kates Stylistin Natasha Archer schickt stets alle Stücke, die sie zur Auswahl für die Herzogin bestellt, wieder zurück. Der Rest wird stets bezahlt. 

Prinz Charles für Kleidungs-Budget zuständig
Wie das „People“-Magazin berichtet, finanzieren derzeit Meghan und Harry ihre Outfits selbst. Als Hauptdarstellerin der Erfolgsserie „Suits“ verdiente die 36-Jährige kolportierten 40.000 Euro pro Folge - ein Körberlgeld wird da nach dem Ende ihrer Karriere schon übrig geblieben sein. Nach der Hochzeit im Mai wird das Budget für ihre Kleidung, die sie für die öffentlichen Auftritte des Königshauses braucht, wie jenes von Kate von dem 23-Millionen-Euro-Vermögen finanziert, das Prinz Charles vom Herzogtum Cornwall bezieht. Und dann gibt es ja noch Prinz Harry, dessen Vermögen ebenfalls auf rund 23 Millionen Euro geschätzt wird. Und der wird seiner Ehefrau mit Sicherheit jeden Wunsch von den Augen ablesen ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.