Sa, 18. August 2018

Unsauberer Kater

16.03.2018 10:21

Katzencoach Petra Ott hilft bei „Mobbingfall“

In Österreich gibt es nur wenige Tiercoaches, die sich auf Katzen spezialisiert haben, aber doppelt so viele Katzen wie Hunde. Dabei klagen viele Halter über Probleme im Zusammenleben mit ihren Stubentigern. Stellen Sie sich vor, Sie haben zwei Katzen zu Hause und nehmen eine dritte dazu, weil sie etwas Gutes tun möchten - und plötzlich steht alles vor lauter Urin. Die Verzweiflung bei den Katzeneltern war riesengroß, doch schließlich holten sie sich kompetente Hilfe ins Haus – die Katzenflüsterin Petra Ott.

Kindergartenpädagogin Sabine M. und ihr Lebensgefährte Andreas J, Maler von Beruf, wohnen in einer wunderschönen Maisonette-Wohnung mit vier Zimmern. Die Freude beim Einzug  vor zwei Jahren war groß, mit von der Partie waren ihre Lieblinge „Simba“ und „Kiwi“, Wurfgeschwister, Britisch Kurzhaar und fünf Jahre alt. Als „Kiwi“ aber nicht mehr mit „Simba“ spielen wollte, holte man die dreijährige Nacktkatze „Felina“ dazu, und einige Wochen später ging der Terror los: „Simba“ markierte so gut wie jede Ecke vom Erdgeschoß bis zum Dach mit Urin.

Mit den Nerven am Ende
Sabine M. war schon so verzweifelt, dass sie „Simba“ schweren Herzens weitervermitteln wollte. Doch vor diesem Schritt nahm sie Kontakt zum „Krone Tierecke“-Katzencoach Petra Ott auf und schilderte dem Profi die Lage. Die Expertin sah sich die Situation vor Ort an und diagnostizierte schnell Disharmonie in der Gruppe. „Für ‘Simba‘ brachte der Einzug von ‘Felina‘ einige Veränderungen mit sich“, so Petra Ott. „Da ‘Felina‘ eine richtige Fressmaschine ist, muss er auf der Küchenzeile gefüttert werden. Zusätzlich bekommt er weniger von seiner Lieblingsressource, dem Menschen. Das passt ihm gar nicht!“ Und es kommt noch schlimmer: Da er so gestresst ist, hält seine Schwester „Kiwi“ Abstand von ihm. Für „Simba“ eine große Belastung, die er durch die Unsauberkeit ausdrückt.

Maßnahmenkatalog für die Katzeneltern
Petra Ott empfahl das passendes Futter und spezielle Beschäftigung für die verschiedenen Charaktertypen. Für die Katzeneltern gab es außerdem noch eine Putzanleitung und den passenden Geruchsneutralisierer, "sonst ist das ganze Putzen für die Katz‘“, so Ott, die an alle Katzenhalter appelliert: “Bitte achten Sie auf die Körpersprache Ihrer Tiere!“ Auch das Wohnraum-Management wird nochmals überarbeitet, damit jeder Stubentiger den passenden Platz findet. Damit sollten die Probleme bald der Vergangenheit angehören.

Die aCATemy- Petra Ott´s Katzenschule für Menschen, hat die passenden Workshops für alles Katzeneltern. Mehr Informationen finden Sie unter www.petraott.com.

Denise Zöhrer
Denise Zöhrer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).