So, 21. Oktober 2018

In Kufstein:

11.03.2018 12:55

Enkerl (5) sah tödlichen Leitersturz vom Opa

Ein 68-jähriger Tiroler erlitt am Samstag in Kufstein beim Sturz von einer Leiter tödliche Verletzungen. Besonders tragisch: Der Mann fiel vor den Augen seines fünfjährigen Enkels in einen hinter der Leiter gelegenen, betonierten Kellerabgang.

Der Pensionist war am Samstag gegen 9 Uhr im Kufsteiner Stadtteil Mitterndorf mit Baumschnittarbeiten beschäftigt, als es zu dem Unglück kam. Der Mann stürzte laut Polizeiangaben von der rund 1,70 Meter hohen Leiter in den etwa 1,50 Meter tiefen, betonierten Kellerabgang. Die gesamte Sturzhöhe betrug somit circa drei Meter.

Enkerl holte sofort Hilfe
Besonders tragisches Detail: Das fünfjährige Enkel des Pensionisten sah das Unglück. Es holte sofort seine Großmutter. Die Frau fand den 68-Jährigen noch atmend vor und setzte die Rettungskette in Gang. Der Schwerstverletzte wurde ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Dort erlag er aber Stunden später seinen Verletzungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.