Sa, 21. Juli 2018

Er bleibt unvergessen

09.03.2018 08:24

Rührend! Mega-Fahne für Schumacher bei F1-Tests

Michael Schumacher, der wohl größte Formel-1-Fahrer aller Zeiten, befindet sich weiterhin in der Rehabilitation seit seinem schlimmen Unfall beim Skifahren im Jahr 2013. Genaueres zu seinem Gesundheitszustand ist nicht bekannt und Spekulationen darüber werden aus Pietät keine mehr geführt. Doch bei den Formel-1-Fans ist „Schumi“ nicht in Vergessenheit geraten, wie die Formel-1-Tests in Barcelona zeigten. Im Video oben sehen Sie Schumachers letzte Runde im Ferrari!

Wie die „Bild“ berichtet, befestigten Mitglieder des offiziellen Ferrari-Fanclubs aus Italien eine fast 30 Meter lange Fahne auf der Haupttribüne der Strecke von Barcelona. Mit den Worten „Michael forever“ (auf deutsch: Michael für immer). Eine rührende Geste für die Motorsport-Legende.

Schumacher ist seit seinem schweren Skiunfall Ende 2013 aus der Öffentlichkeit verschwunden. Wie es dem zweifachen Familienvater geht, ist nach wie vor unklar.

Vettel pfeilschnell
Ferrari durfte sich am Donnerstag über eine Bestzeit bei den Tests freuen: Sebastian Vettel war auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona der Schnellste und absolvierte dabei ein Marathon-Programm. Der Ferrari-Star fuhr am Donnerstag in 1:17,182 Minuten die beste Zeit und legte während seiner Rennsimulationen insgesamt 188 Runden zurück. Das entspricht fast drei kompletten Grand-Prix-Distanzen. Das erste Saisonrennen findet am 25. März in Melbourne statt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.