Mo, 23. Juli 2018

Rache an Trump

02.03.2018 19:17

EU bereitet Strafzölle für US-Produkte vor

Nach der Ankündigung hoher Strafzölle durch US-Präsident Donald Trump bereitet die EU ihrerseits Strafzölle auf bestimmte US-Produkte vor. Darunter seien etwa Bourbon-Whiskey, Harley-Davidson-Motorräder und Levi‘s-Jeans, sagte Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach Angaben einer Sprecherin am Freitag. Die EU werde nicht tatenlos zusehen, wenn Unternehmen und Arbeitsplätze in Europa bedroht seien.

Die Maßnahmen würden in Einklang mit den Vorschriften der Welthandelsorganisation (WTO) stehen. Geprüft werden müssten noch die Einzelheiten der US-Maßnahmen, die ja noch nicht bekannt seien. „Das ist alles nicht vernünftig, aber Vernunft ist ja ein Gefühl, das sehr unterschiedlich verteilt ist in der Welt“, sagte Juncker zu dem Streit weiter. „Wir sind da, und man wird uns auch kennenlernen.“

US-Strafzölle: Kurz für „harte Gegenmaßnahmen“
Trump hat angekündigt, ab kommender Woche hohe Strafzölle auf Stahl und Aluminium zu verhängen. Bei Stahl sollen 25 Prozent auf den Import aufgeschlagen werden, bei Aluminium zehn Prozent. Trump will damit US-Unternehmen vor Konkurrenz schützen und so neue Jobs schaffen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) forderte am Freitag „harte Gegenmaßnahmen“: „Ich erwarte eine selbstbewusste Antwort der EU“, so Kurz.

Auch IWF kritisiert Trumps angekündigte Strafzölle
Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) hat sich der weltweiten Kritik an den von Trump angekündigten Strafzöllen auf Stahl und Aluminium angeschlossen. Diese Zölle würden „wahrscheinlich Schaden nicht nur außerhalb der USA, sondern auch in der US-Wirtschaft selbst“ zufügen, sagte IWF-Sprecher Gerry Rice am Freitag in Washington. Der IWF sei besorgt, dass nun auch andere Länder ebenso wie die USA Gründe der nationalen Sicherheit anführen könnten, um weitreichende Handelsbeschränkungen zu verhängen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.