Do, 21. Juni 2018

Entführung vereitelt

24.02.2018 10:47

„Bikini Barista“ schlägt Sextäter in die Flucht

Sie servieren den Kunden den wohl heißesten Kaffee der Welt: die "Bikini Baristas", die in den USA in Drive-in-Läden ihren Kunden leicht bekleidet Cappuccino, Milchkaffee oder Espresso zubereiten. Doch jetzt erlebte eine der sexy Kaffeekellnerinnen den Schockmoment ihres Lebens. Ein Mann kletterte nämlich über die Budel, bedrohte sie mit einem Messer und wollte die Frau in einen nahegelegenen Wald entführen.

Sex-Attacke auf eine "Bikini Barista": Eine Überwachungskamera hielt fest, wie ein Mann durch das Fenster des "Hottie Shots Espresso Drive-In"-Ladens in Kent im US-Bundesstaat Washington kletterte, der leichtbekleideten Mitarbeiterin Madeleine Guinto ein Messer an den Hals hielt und sie zwang, mit ihm durchs Fenster raus in die Nacht zu gehen.

Ein Riesenschock für Madeleine Guinto. "Er sagte mir andauernd: 'Du wirst mit mir kommen oder ich werde dich umbringen'", schilderte die 30-Jährige den Überfall US-Medien. "Ich habe mich so ruhig wie möglich verhalten, aber ich habe mir ständig gedacht: 'Ich werde versuchen, zu überleben. Ich werde bis zum Ende kämpfen'."

Deshalb habe sie wie wild auf den Mann eingeschlagen, so die "Bikini Barista" weiter. Als schließlich ein Auto vor dem Drive-in auftauchte, ließ der mutmaßliche Sex-Täter endlich von ihr ab und verschwand in dem nahegelegenen Wald. "Ich weiß, dass ich tatsächlich um einiges stärker bin als ich ausschaue", so Guinto weiter. "Als er mich würgte, wusste ich, dass ich mich anspannen und meine Schultern nach oben ziehen muss, selbst wenn ich dadurch weniger Luft bekommen würde. Aber dadurch konnte ich meine Arme am Boden nach vorne und hinten bewegen und nach einem Messer greifen." 

Der 33 Jahre alte Michael Reynolds wurde tags darauf gefasst, berichtet "Enterpress News". Guinto zeigte sich erleichtert über die Festnahme ihres Angreifers. "Er ist ein mieser Feigling. Ich bin froh, dass ich regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und mich wehren konnte."

Drive-in-Kaffeeläden wie der "Hottie Shots Espresso Drive-In" in Kent, in denen leichtbekleidete Frauen, sogenannte Bikini Baristas heiße Getränke anbieten, sind seit Jahren überall an US-Ausfallstraßen entstanden, und besonders bei Männern sehr beliebt.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.