Sa, 21. Juli 2018

Sorge um Schlagerstar

20.02.2018 16:16

Karel Gott mit Grippe im Krankenhaus

Karel Gott, Sänger von Hits wie "Babicka" und "Biene Maja", liegt im Krankenhaus. Der 78-Jährige werde in Prag wegen einer Grippe-Erkrankung behandelt, bestätigte seine Sprecherin am Dienstag. Einen geplanten Auftritt bei einem Ball in Budweis (Ceske Budejovice) hatte der tschechische Schlagerstar am Samstag abgesagt.

Ob auch das weitere Programm des Sängers eingeschränkt werden muss, werde Ende der Woche anhand seines Gesundheitszustands entschieden, hieß es. Die Grippe geht derzeit in Tschechien um. Auf 100.000 Einwohner kommen nach Angaben der Behörden im Schnitt fast 2000 Erkrankte.

Krebserkrankung überstanden
Karel Gott litt in der Vergangenheit immer wieder an Atemwegsinfektionen. Vor zwei Jahren hatte er eine schwere Krebserkrankung überstanden. Bei seinen Fans erfreut sich Karel Gott nach wie vor großer Beliebtheit. Im November wurde er zum 42. Mal mit dem wichtigsten Publikumspreis der tschechischen Musikbranche, der Nachtigall, ausgezeichnet.

Bekannt als "Goldene Stimme aus Prag" hat Karel Gott nach Schätzungen mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft. Seit vergangenem Juni ist seiner Sängerkarriere eine Ausstellung am Moldauufer der tschechischen Hauptstadt gewidmet.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.