15.02.2018 15:07 |

Zwischenstopp in Wien

Streit um Blähungen: Polizeieinsatz in Flugzeug

Nicht alltäglicher Polizeieinsatz jüngst auf dem Flughafen Wien-Schwechat: Eine Maschine der Transavia Airlines musste auf dem Weg nach Amsterdam wegen "randalierender Passagiere" einen Zwischenstopp einlegen - die vier Verdächtigen wurden von den alarmierten Beamten aus dem Flugzeug geholt.

Alles drehte sich um einen Passagier, der auf dem Flug von Dubai nach Amsterdam seinen Blähungen freien Lauf ließ. Dies störte die Nasen zweier junger Niederländer dermaßen, dass sie sich bei der Crew beschwerten.

"Crew hat den Streit provoziert!"
Doch die Situation eskalierte - die zwei Passagiere und die Besatzung gerieten in Streit. Bis der Kapitän kurzerhand die Maschine in Wien-Schwechat landete, um die Störenfriede von der Polizei von Bord holen zu lassen. Allerdings nicht nur die Burschen - auch Nora L. und ihre Schwester aus Rotterdam wurden abgeführt. "Zu Unrecht! Wir kannten die Jungs gar nicht, sind nur in derselben Reihe gesessen und haben nichts getan", so die 25-Jährige im Interview. "Außerdem hat die Crew den Streit regelrecht provoziert."

Bei Transavia sieht man dies freilich anders - gegen die vier angeblichen Störenfriede wurde ein Flugverbot verhängt. Das Quartett musste in der Folge eine andere Fluglinie finden, die sie mit nach Amsterdam nahm.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol