So, 22. Juli 2018

Australian Open

27.01.2018 09:56

20 Jahre nach dem Papa: Korda holt Junioren-Titel

20 Jahre nach dem Australian-Open-Sieg seines Vaters Petr hat Sebastian Korda den Junioren-Titel bei dem Tennis-Grand-Slam-Turnier in Melbourne gewonnen. Der 17-Jährige gewann am Samstag im Endspiel gegen Chun Hsin Tseng (TPE) mit 7:6(6),6:4 - und feierte den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere mit dem legendären Scherenschlag-Sprung, für den sein Vater bekannt war.

Der Tscheche Petr Korda hatte 1998 bei den Australian Open triumphiert, sein Sohn ist amerikanischer Staatsbürger. "Es ist definitiv etwas Besonderes, hier in Australien", sagte der 1,93-m-Teenager, der in Bradenton/Florida lebt und dort an der IMG Akademie auch trainiert. Auf die Frage, ob er sich den 6:2-6:2-6:2-Finalerfolg seines Vaters gegen den Chilenen Marcelo Rios schon einmal auf Video angeschaut habe, sagte Sebastian Korda - der im Gegensatz zu seinem Vater Rechtshänder ist - schmunzelnd: "Ich habe es schon sehr oft auf YouTube gesehen, ich schaue es mindestens einmal im Monat, als kleine Motivation."

Besonders motiviert habe ihn in diesem Jahr auch noch etwas Anderes. "Es war mein Ziel, den Titel zu holen zum 50. Geburtstag meines Vaters", sagte Korda junior. Der Senior feierte das Jubiläum am vergangenen Dienstag. Glaubt man Sebastian Kordas Manager, könnte dem 17-Jährigen eine große Karriere bevorstehen. Es ist der Chilene Patricio Apey, der auch den deutschen Star Alexander Zverev betreut.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.